Börsen

Binance: Top-Manager verlassen das Unternehmen

Changpeng CZ Zhao
Binance CEO Changpeng „CZ“ Zhao. Bildquelle: Ben McShane/Web Summit via Sportsfile | flickr.com (CC BY 2.0)

  • Laut Medienberichten verlassen Spitzenkräfte Binance.
  • CSO Patrick Hillmann bestätigte seinen Abgang.
  • CEO Changpeng Zhao bezeichnete den Abgang als Personalfluktuation.

Bei Binance knackt es im Gebälk, denn die Führungsspitze scheint mit Gründer und CEO Changpeng „CZ“ Zhao zu brechen. CSO Patrick Hillmann bestätigte seinen Ausstieg via Twitter und bedankte sich bei dem Unternehmen und seinen Kollegen. Demnach will er sich um seine Familie kümmern und verlässt Binance im Guten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Neben Hillmann sollen außerdem der Rechtsberater Hon Ng und Steven Christie das Unternehmen verlassen. Christie hat die Rolle eines Senior Vice Presidents inne und ist für die Compliance verantwortlich. Ein Bereich, der für jede Börse sensibel ist und für Binance umso wichtiger, steht man doch in den USA unter Tatverdacht und sieht sich Zivilklagen durch die SEC und CFTC ausgesetzt.

Angeblich sollen es Ermittlungen durch das US-Justizministerium sein, welche für die Abgänge gesorgt haben. Das es im Hintergrund zu strafrechtlichen Ermittlungen gegen Binance kommen könnte, wird in Expertenkreisen schon länger diskutiert.

Zhao streitet alles ab

Der CEO von Binance übt sich erneut darin von Übertreibungen und Fehlinformationen zu sprechen. Tatsächlich gebe es in dieser Woche nur einen Abgang und dies sei in einem Betrieb mit 8.000 Mitarbeitern vollkommen üblich.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zwar ist bislang nur der Abgang von Hillmann bestätigt worden, doch Zhao wirkt regelrecht verloren. Seine Krisenkommunikation besteht seit Monaten daraus jede Hiobsbotschaft abzustreiten oder wenigstens zu relativieren.

Damit verliert er nicht nur an Glaubwürdigkeit, sondern zeigt in seinem Verhalten ein Muster, welches stark an den Niedergang von Celsius erinnert. Auch Ex-CEO Mashinsky wurde seiner Zeit nicht müde alles abzustreiten, bis sein Unternehmen auseinanderflog.

Binance schwankt immer stärker

In verschiedenen EU-Staaten bekommt Binance keinen Fuß mehr in die Tür. Die Regulatoren sind mehr als skeptisch. In Deutschland soll die BaFin sogar eine Erlaubnis für Binance ausgeschlossen haben und in Belgien untersagte man jüngst das Geschäft. In Frankreich ist man zwar stark aufgestellt und hat ein EU-Hauptquartier, dafür stehen dort Ermittlungen wegen Geldwäsche ins Haus.

Für den Markt verheißt das nichts Gutes, denn Binance ist der wichtigste Spieler auf dem Feld. Vorsichtige Anleger verwahren ihre Kryptos lieber auf dem eigenen Wallet, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Das könnte dich auch interessieren

Robinhood akquiriert Bitstamp: Das sind die Pläne zur Expansion 

Robert Steinadler

Totalausfall: Coinbase kämpft mit technischen Problemen

Robert Steinadler

Monero (XMR): LocalMonero und AgoraDesk stellen den Betrieb ein

Robert Steinadler