Regierungen

Ukraine reguliert Kryptowährungen – Bitcoin wird legal

Ukraine Stellar XLM
Bildquelle: Leonhard Niederwimmer | pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Die Ukraine legalisierte am Mittwoch Kryptowährungen per Gesetz.
  • Damit erhalten Unternehmen und Verbraucher einen regulatorischen Rahmen für Geschäfte.
  • Eine Anerkennung von Bitcoin als Zahlungsmittel kommt das Gesetz jedoch nicht gleich.

Letzte Woche regulierte Kuba Kryptowährungen und diese Woche machte sich die Ukraine an die Arbeit. Das am Mittwoch beschlossene Gesetz legalisiert ein ganzes Spektrum an Assets und leistet wie in diesen Fällen üblich auch einiges an definitorischer Basisarbeit.

Außerdem wurde dadurch ein Rahmen geschaffen, der es Unternehmen erlaubt, in der Ukraine ihr Geschäft zu eröffnen, wenn sie den Vorgaben entsprechen. Insgesamt kann das Gesetz als der Grundstein für die Regulierung von Kryptowährungen in der Ukraine betrachtet werden, der neben den Unternehmen auch Verbrauchern mehr Sicherheit gibt.

Ein Umstieg auf Bitcoin wie in El Salvador ist in der Ukraine jedoch nicht vorgesehen. Einzige Währung ist und bleibt die Hrywnja. Jedoch zeigte man sich in Bezug auf eine CBDC in jüngerer Vergangenheit offener. Dazu startete das ukrainische Ministerium für digitale Transformation Anfang 2021 eine Zusammenarbeit mit der Stellar Foundation.

Ukraine ist ein Spätzünder

Das Gesetz kommt spät, denn die Ukraine hat Bitcoin und andere Krypto-Assets lange in einer Grauzone belassen. Das ist insbesondere nicht sonderlich attraktiv, wenn man ein Geschäft aufbauen möchte, welches sich den Vorzügen der Blockchain-Technologie bedient.

Darunter fallen insbesondere Börsen und Broker, aber auch Unternehmen, die auf die Tokenisierung setzen wollen. Mit dem Gesetz ist die Ukraine also alles andere als besonders fortschrittlich, sondern besorgt endlich einen verbindlichen Rahmen, der lange Zeit gefehlt hat.

Ob das am Ende dem Wirtschaftsstandort helfen kann, bleibt fraglich, denn im Osten des Landes schwillt ein Konflikt mit Russland und es kommt trotz Waffenruhe immer wieder vereinzelt zu Gefechten. Damit bleibt die Ukraine in der internationalen Gemeinschaft ein Sorgenkind.

Ähnliche Beiträge

Türkei setzt auf digitale Lira – Erdogan gegen Kryptowährungen

Robert Steinadler

Bitcoin als Zahlungsmittel – So bereitet sich El Salvador vor

Robert Steinadler

Kuba reguliert Kryptowährungen – Zentralbank wird zuständig

Robert Steinadler