Altcoins

Ripple: XRP-Kurs hebt ab – Kommt jetzt das Prozessende?

XRP Kurs
© Michaela Richter, Bitcoin Kurier

  • Jüngst wird darauf spekuliert, dass der Prozess gegen die SEC zum Ende kommt.
  • Prozessbeobachter zufolge stehen die Chancen gut, dass Ripple gewinnt.
  • Der Markt reagierte und XRP lieferte die stärkste Performance unter den Large Caps.

Ripple könnte das Verfahren gewinnen, wenn man dem Anwalt John Deaton glaubt. Auch sein Kollege und Prozessbeobachter Jeremy Hogan geht davon aus, dass Ripple die besseren Karten hat. Beide rechnen damit, dass die Beweislage insgesamt für die Verteidigung spricht.

Zuvor sorgte ein Nebenschauplatz für Aufsehen, weil im Raum stand, dass richterliche Anmerkungen im Voyager-Prozess der Verteidigung dienlich sein könnten. Die Antwort der SEC folgte daraufhin prompt und man sprach sich selbstverständlich gegen diese Darstellung aus.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nachdem dies bereits für einen ordentlichen Kursanstieg gesorgt hat, sorgen aktuell Spekulationen über ein baldiges Prozessende für ein Kursfeuerwerk. Erneut ist es der Anwalt John Deaton, der eine Entscheidung in Aussicht stellt. Er sieht sogar Chancen, dass es noch diese Woche dazu kommen könnte.

Bullen überwinden wichtigen Widerstand

Tatsächlich glänzt XRP mit einer Outperformance, profitiert aber sicherlich davon, dass der Gesamtmarkt heute angezogen hat. Bitcoin kratzte erneut am Widerstand bei 28.500 US-Dollar und das wirkt sich selbstverständlich auch positiv auf den XRP-Kurs aus.

Für XRP zeigt sich im täglichen Chart ein historischer Widerstand bei 0,55 US-Dollar. Hier gelang erstmals ein Ausbruch, der sich allerdings noch bestätigen muss. Sollte XRP bei dem einstmaligem Widerstand im Retest eine Unterstützung finden, dann könnte sich die Kursrallye zumindest aus Sicht der Charttechnik fortsetzen. Mögliche Kursziele finden sich bei 0,64 USD und 0,79 USD sowie bei 0,89 USD. Gleichzeitig stellen diese Marken jeweils einen Widerstand dar, den die Bullen erst überwinden müssten.

Bildquelle: OKXWerbung

Um eine Kursrallye auszulösen, müssen am Ende jedoch drei Dinge stimmig sein. Zum einen muss die Fed in den kommenden Wochen die richtigen Signale senden. Zum anderen darf es keine Enttäuschungen im Prozess zwischen der SEC und Ripple geben. Der letzte Punkt ist das juristische Drama rund um Binance. Die CFTC hat mit ihrer Klage den nächsten Krisenherd entfacht und sollte sich die Situation für die Börse verschlechtern, dann kann das auch spürbare Auswirkungen auf den XRP-Kurs haben.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Das könnte dich auch interessieren

Kabuso ist tot: Dogecoin-Community trauert um die Hündin

Robert Steinadler

Solana überlastet: Warum die Highspeed-Blockchain nicht nutzbar ist

Robert Steinadler

Litecoin (LTC): Warum das „digitale Silber“ bald eine Renaissance erleben könnte

Robert Steinadler