Unternehmen

Kraken akquiriert Circle Trade – OTC Desk wird zum Mega-Deal

Kraken
Bildquelle: Shabinh, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

OTC Plattform gekauft

Kraken kündigte gestern an die OTC Sparte „Circle Trade“ aufgekauft zu haben. Circle Trade ist einer der ältesten und renommiertesten OTC Desks am Markt. Damit will die Börse ihren Service erweitern und ihre Präsenz in dem Segment erhöhen.

OTC Desks wickeln den außerbörslichen Handel ab. Häufig werden dabei hohe Summen zu einem festen Preis direkt zwischen den beteiligten Parteien gehandelt. Zu dem Klientel gehören wohlhabende Einzelkunden oder Unternehmen, die große Mengen Kryptowährungen kaufen oder verkaufen wollen. Die Mindestsummen für den Handel liegen je nach Handelsplatz ca. zwischen 180.000 bis 250.000 US-Dollar.

Damit spielt der OTC Handel für den gesamten Markt eine nicht zu unterschätzende Rolle, weil hier zusätzliche Liquidität bereitgestellt wird.



Rückschläge im Geschäft

Obwohl die Plattform im Jahr 2018 rekordverdächtige Umsätze verzeichnen konnte, war das Jahr 2019 sehr schwach. Die veränderten regulatorischen Bedingungen in den USA spielten eine gewichtige Rolle für dies Entwicklung.

Seit dem Sommer 2019 war man aktiv auf der Suche nach einem Käufer und ist sich sicher, in Kraken den passenden Partner gefunden zu haben. Dies ist nun der zweite Verkauf für Circle, nachdem man sich bereits von der Krypto-Börse Poloniex getrennt hatte. Doch die neuen Besitzer von Poloniex stehen in der Kritik. Da Justin Sun an dem Deal beteiligt ist, haben viele Marktbeobachter den Eindruck, dass es sich nun um eine reine Werbeveranstaltung für Tron handelt.

Poloniex war erst im Jahr 2018 für 400 Millionen US-Dollar gekauft worden. Auch andere Sparten liefen schwach und mussten eingestellt werden. Darunter der Bereich für Zahlungsabwicklung und die eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Kraken will den asiatischen Markt

Die Börse verfügt bereits über eine eigene OTC-Sparte. Mit dem Zuwachs erhofft man sich das eigene Profil insbesondere in Asien stärken zu können. Die Erweiterung des Geschäfts ist somit aus Sicht des Unternehmens ein konsequenter Schritt.

Damit konsolidiert sich der Markt zunehmend. Mehrere kleine Börsen mussten schon schließen und große Unternehmen, wie Binance oder Kraken, tätigen verstärkt Zukäufe. Dadurch erhöhen sie ihren Marktanteil in bestehenden Sparten oder gründen neue.

Ähnliche Beiträge

George Soros: Family Office hält Bitcoin im Portfolio

Robert Steinadler

Bitcoin wird knapper – MicroStrategy kauft weitere 5.050 BTC

Robert Steinadler

Britisches Postunternehmen verkauft Bitcoin-Gutscheine

Robert Steinadler