Altcoins

DOGE-Kurs explodiert – Ist Dogecoin das digitale Gold?

Dogecoin Rallye
© Michaela Richter, Bitcoin-Kurier

Nachtrag: Der im Artikel erwähnte Twitter-Account ist nicht offiziell Teil der Gruppe von Wallstreetbets. Die Gruppe stellte den Sachverhalt in einem Tweet klar.

Kompakt:

  • Der DOGE-Kurs legte in den letzten 24 Stunden um mehr als 200 % zu.
  • Die Kryptowährung gilt als hochriskante Anlage, weil es sich eigentlich um einen Scherz handelt.
  • Die Hintergründe für den steilen Erfolg sind unklar.

Dogecoin ist eigentlich als Meme gedacht gewesen. Die Kryptowährung mit dem Symbol des Shiba Inu ist ohne fest begrenzte Geldmenge erschaffen worden. Es gibt also per definitionem unendlich viel DOGE, was der Idee zuwiderläuft, dass Kryptowährungen durch ihre begrenzte Geldmenge wertvoll sind.

Alle Jahre erfreut sich Dogecoin einer kleinen Rallye, die in der Regel durch einen mehr oder minder großen Hype auf Social Media begleitet wird. In der jüngeren Vergangenheit beflügelten die Tweets von Elon Musk den Kurs, der damit zwar keine finanziellen Ratschläge geben wollte, sich aber trotzdem als Fan zu erkennen gab.

In den letzten Stunden explodierte der DOGE-Kurs förmlich und nun stehen viele Experten ratlos vor dem erneuten Phänomen.

Von Flare Network bis Wallstreetbets

Als Grund für den Anstieg wird die Einbindung in das Flare Network gehandelt. Diese stand zwar schon länger fest, jedoch wurde die daraus resultierenden Optionen für die Anleger in den letzten Stunden verstärkt auf Twitter diskutiert.  

Zwar ermöglicht Flare damit einen Anwendungsfall von Dogecoin, der außerhalb von Memes und Trinkgeldern liegt, aber die rasante Nachfrage und der steile Anstieg sind damit auch nicht sinnvoll erklärt. Schließlich sind die Verdienstmöglichkeiten nicht so wunderbar, als dass man 150 % bis 200 % Premium für DOGE bezahlen müsste.

Ein weiterer Erklärungsansatz ist Marktmanipulation durch Wallstreetbets. Auf Reddit hatte es die Gruppe geschafft, die Massen zu mobilisieren und den Kurs der Gamestop-Aktie in die Höhe schießen zu lassen. Die ohne Frage unterhaltsame Entwicklung zu der Gruppe wird in den Medien heiß diskutiert. Heute Morgen äußerte sich WSB über Twitter zu Dogecoin in Form von zwei scheinbar harmlosen Fragen. Diese könnten tatsächlich von vielen Anlegern so verstanden worden sein, dass DOGE bald auf 1 US-Dollar ansteigen könnte. Dafür muss man jedoch eine Menge in die Tweets von WSB hineininterpretieren.

Nach dem Pump kommt der Dump

Der Hype um DOGE scheint erneut genauso schnell vorbei zu sein, wie er begann. Mittlerweile hat sich der Markt etwas beruhigt und DOGE notiert immer noch mit einem Plus von 100 % in den letzten 24 Stunden.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass DOGE erneut Anlauf nimmt. In erster Linie wäre dies mit einem hohen Verlustrisiko für all jene behaftet, die versuchen auf den Zug aufzuspringen. Um digitales Gold handelt es sich bei Dogecoin jedenfalls nicht.  

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Dogecoin folgt der Trailmap – Was ist aktuell in der Mache?

Robert Steinadler

Terra gelingt das Debakel 2.0 – LUNA2 erleidet Kurscrash

Robert Steinadler

Terra Classic: Mirror Protocol erneut Ziel von Exploit

Robert Steinadler