Börsen

Bittrex Global kündigt eigenen Token an – Findet die Börse zu alter Stärke zurück?

Bittrex Global Exchange Token
Bildquelle: Csaba Nagy, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

  • „Bittrex Global Exchange Token“ soll wahrscheinlich ein hauseigener Utility Token der Liechtensteiner Börse werden.
  • Die US-Börse Bittrex musste sich letztes Jahr in zwei Geschäftsbereiche splitten, weil die regulatorischen Hürden in den USA zu hoch waren.
  • Trotz des Launch von Bittrex Global sanken die Geschäftszahlen.

Der internationale Arm der US-Börse Bittrex, Bittrex Global Exchange*, hat angekündigt, im Juni einen eigenen Exchange Token starten zu wollen. Welche Möglichkeiten Anlegern durch Besitz des Token vermittelt werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Allerdings ist davon auszugehen, dass es sich um einen Utility Token handeln wird, der branchenübliche Vergünstigungen vermittelt. Dabei handelt es sich in der Regel um eine Vergünstigung der Ordergebühren oder das exklusive Recht an IEOs teilzunehmen. Auch der Zugang zu speziellen Dienstleistungen wird von Börsen gerne an den Besitz einer ausreichenden Menge von Token gekoppelt.

Damit zieht Bittrex vergleichsweise spät nach. Den größten Erfolg in dieser Kategorie erzielte bisher der Binance Coin, aber auch andere Player, wie beispielsweise Bitfinex haben einen eigenen Token ausgegeben.

Hartes Los für Bittrex Global

Nachdem die US-Regulatoren zuviele Auflagen machten, musste sich Bittrex in zwei separate Entitäten aufspalten. So verbleibt das US-Geschäft bei Bittrex, der internationale Markt wird jedoch von Bittrex Global bedient.

Bittrex Global hat seinen Sitz in Liechtenstein und ist dort von den Aufsichtsbehörden vollständig reguliert, was der Börse gute Rahmenbedingungen für das eigene Geschäft bietet. Dennoch hat das Geschäft des ehemaligen Branchenprimus stark gelitten.

Über Social Media machten deshalb vieler langjährige Trader ihrem Unmut Luft. Vielen kommen die innovativen Veränderungen schlicht zu spät. Bittrex hält dagegen, dass man aufgrund der veränderten Bedingungen in den USA lange Zeit nicht voll handlungsfähig war, bis man schließlich nach Lichtenstein zog.

Exchange Token nicht automatisch ein Erfolg

In der Vergangenheit mussten viele Börsen hinnehmen, dass ihr Token beim Start nicht automatisch ein Erfolg war. Dies betraf beispielsweise Bitfinex, aber auch Bitpanda mit dem Best Token.

In diesem Kontext spielt auch die Erwartungshaltung der Anleger eine sehr große Rolle. Schließlich erhoffen sich viele von dem Investment eine ähnliche Erfolgsgeschichte, wie bei dem Binance Coin.

Dabei übersehen sie fast vollständig, dass der Erfolg von BNB immer mit dem noch viel rasanteren Erfolg von Binance gekoppelt war, der seinerseits in Abhängigkeit von den schier unglaublichen Altcoin Rallyes stand. Diese sind in gleicher Form aber nicht nochmal aufgetreten.

Ähnliche Beiträge

Binance wird sesshaft – Drei Firmen in Irland gegründet

Robert Steinadler

Beben am Markt: Huobi stellt den Handel in China ein

Robert Steinadler

Binance erneut in der Defensive – BNB-Kurs steigt trotzdem

Robert Steinadler