Bitcoin

ARK 21Shares Bitcoin ETF: SEC vertagt Entscheidung

Ark Invest Logo mit Bitcoin-Münze
Bildquelle: © JorgeEduardo - stock.adobe.com

  • Die SEC hat die Entscheidung zum Antrag von ARK vertagt.
  • Damit erfüllt sie die Erwartung, dass man einen Bescheid hinauszögert.
  • Erneut entfacht dies die Debatte, ob BlackRock bessere Chance auf eine Bewilligung hat.

Die SEC will sich nicht zum Antrag von ARK Invest äußern, sondern vertagt die Entscheidung um weitere 45 Tage. Weil der Antrag von ARK im Mai angenommen wurde, bleibt es dabei, dass man gemäß der Reihenfolge als Erstes einen Anspruch hat, von der SEC eine Entscheidung mitgeteilt zu bekommen. Dies setzt natürlich voraus, dass die SEC alle anderen Anträge, die nach dem von ARK angenommen wurde, nicht früher bewilligt oder ablehnt.

Mit der Entscheidung reicht die SEC in einem 86-seitigen Papier aber auch eine Begründung ein, warum sie mehr Zeit benötigt. Demnach bittet man noch um Kommentare zu der letzten Anpassung des Antrags von ARK Invest, welche im Juli durch Cboe eingereicht worden ist. Damit reichte man ein entsprechendes Surveillance Sharing Agreement nach, wie es auch BlackRock in seinem Antrag im Juni vorstellte.

Weil die Frist für den Antrag von ARK am Sonntag ausgelaufen wäre, äußerte sich die SEC bereits heute. Was die Anträge belangt, so sind sich die Experten uneins. Einige Marktbeobachter halten es für wahrscheinlich, dass die SEC im Falle einer Bewilligung alle Anträge genehmigt. Die Gegenposition lautet, dass die SEC nur bestimmten Antragsstellern zutraut, den ETF vor Marktmanipulation zu schützen. Deshalb sehen sie BlackRock und Fidelity in der besseren Position.

Bitcoin reagiert neutral

Weil nur wenige Marktbeobachter und Analysten mit einer Bewilligung oder Ablehnung gerechnet haben, reagierte der Markt neutral. Der BTC-Kurs bewegt sich immer noch im Krebsgang bei rückläufiger Liquidität am Markt.


Anzeige

Kaufe und verkaufe über 200 Kryptowährungen auf Bitvavo und handle die ersten 7 Tage nach Kontoeröffnung 10.000 Euro gebührenfrei. Registriere dich jetzt über unseren Partnerlink. Erhalte damit zusätzlich einen Bonus von 10 Euro für deine vollständige Registrierung und deine erste Einzahlung von mindestens 10 Euro.


Mit der Entscheidung der SEC wird deutlich, dass eine Bewilligung wenigstens vorläufig nicht zum Motor für eine Kursrallye werden wird. Dabei sind die Fristen für einen Spot-Bitcoin-ETF sehr großzügig gehalten. Wenn die SEC sie vollständig ausreizt, dann verschiebt die sie eine Entscheidung zu ARK bis in den Januar 2024. Alle anderen Antragssteller würden erst im März 2024 eine Antwort von der SEC erhalten.

Doch für Bitcoin spielen auch andere Schauplätze eine wichtige Rolle. Zinspolitik und Rezessionsängste bestimmten immer noch das Bild, was sich auch auf den Bitcoin-Kurs auswirkt. Neben diesen Problemen hängen die Vorwürfe gegen Binance wie ein Damoklesschwert über dem gesamten Markt, weil das Unternehmen eine beherrschende Stellung innehat.

Ähnliche Beiträge

MicroStrategy kauft Bitcoin nach: Fällt jetzt der Kurs?

Robert Steinadler

Bitcoin: Ist die Halving-Preiszyklus-Theorie nur eine Illusion?

Alexander Mayer

El Salvador verankert Bitcoin bis 2024 im Lehrplan

Robert Steinadler