Börsen

Uniswap: Die weltgrößte dezentrale Börse bekommt ein Update

Serum DEX Solana

Kompakt:

  • Uniswap basiert auf Ethereum und ist die weltweit größte dezentrale Börse (DEX).
  • Vorgestern ging Uniswap v3 im Ethereum Mainnet online.
  • Damit werden die Gebühren aber noch nicht sinken, stattdessen soll die Liquidität effizienter verwaltet werden.

Uniswap ist in Version 3 verfügbar und wartet mit einer Reihe von neuen Features auf. Darunter „Concentrated Liquidity“, was es Liquidity Providern (LP) ermöglicht, die Liquidität in einer bestimmten Preisspanne zur Verfügung zu stellen. Damit soll der ganze Markt effizienter und attraktiver werden.

Wer auf geringere Gebühren hofft, der muss allerdings noch warten, bis eine Layer-2-Lösung auf Basis von Optimism verfügbar sein wird, was bald der Fall sein soll. Das alte Protokoll wird indessen nicht abgeschaltet, sondern bleibt verfügbar. Trader werden sogar benachrichtigt, falls auf Uniswap v2 ein besserer Wechselkurs verfügbar sein sollte. Auf Dauer ist damit zu rechnen, dass die Masse an LPs und Nutzern jedoch in Richtung Uniswap v3 pilgern werden.

UNI-Kurs im Aufwind

Das Uniswap der größte Vertreter seiner Gattung ist, scheint der Markt durchweg positiv aufzunehmen. Der Kurs des UNI-Token nahm zum Jahreswechsel Fahrt auf und bisher ist der Aufwärtstrend immer noch ungebrochen.

Dabei besticht Uniswap nicht nur durch seine Größe, sondern auch durch Qualität. Neben der Konkurrenz auf der Binance Smart Chain und Solana gibt es beispielsweise mit Sushiswap auch auf der Ethereum-Blockchain unmittelbaren Wettbewerb. Aktuell liegt UNI bei 40 US-Dollar und damit hat sich der Kurs etwas normalisiert, nachdem er am 5. Mai kurzfristig auf 48 US-Dollar angestiegen war.

Die Gesamtprognose bleibt aber immer noch bullish, denn Uniswap ist längst zu einer tragenden Säule im DeFi-Ökosystem geworden. Jetzt müssen mit Optimism nur noch die Gebühren sinken. Denn die Transaktionskosten sind auf anderen Blockchains für ähnliche DeFi-Anwendungen kaum wahrnehmbar. Sobald hier eine Lösung zur Verfügung steht, so darf man das als Dammbruch bezeichnen, weil dann der Konkurrenz eines der Hauptargumente schlicht geraubt wird.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Coinbase hat 2 Millionen Bitcoin in der Reserve

Johann Nicol Werther

FTX: Immobilienskandal in Millionenhöhe nach Insolvenz

Johann Nicol Werther

FTX: Sam Bankman-Fried äußert sich öffentlich zur Pleite

Johann Nicol Werther