Märkte

Solana und Avalanche performen stärker als Bitcoin

Ein Stapel mit Solana Münzen
Bildquelle: © Dennis - stock.adobe.com

  • Die Kursrallye geht am Wochenende für die Solana (SOL) und Avalanche (AVAX) weiter.
  • Kurstreiber bleibt die Nachfrage nach Memecoins, die einen riesigen Hype erfahren.
  • Im Fall von Solana ist zudem das Grayscale-Premium weiter gestiegen.

Solana und Avalanche zeigen sich vom gestrigen Kurseinbruch von Bitcoin ungerührt. Stattdessen konnten beide Kryptowährungen ihr Jahreshoch toppen. Ein Blick in die Charts verrät, dass beide Kryptos sogar stärker als Bitcoin performen, wenn auch vorläufig an diesem Wochenende.

Im Gesamtbild muss sich nämlich zeigen, ob SOL und AVAX unabhängig von der Kursentwicklung von Bitcoin ihren Erfolg fortsetzen können. Das gilt es jedoch zu bezweifeln, denn der Markt wird immer noch von dem Hype der Bitcoin-ETFs getragen und den Rekordzuflüssen an Kapital. Solanas Kursanstieg wirkt irrwitzig. Vom Tiefpunkt im Jahr 2022 bis zum Jahreshoch 2024 legte SOL um 2.058 Prozent zu. Damit bestätigt Solana, dass Totgesagte im Kryptomarkt deutlich länger leben. Zudem feiern die Memecoins auf der von Problemen geplagten High-Speed-Blockchain eine Renaissance.

Noch wichtiger ist jedoch die Tatsache, dass institutionelle Anleger bereits sind, Höchstpreise für Solana zu bezahlen.

Grayscale-Premium zieht weiter an

Wer sich in den Grayscale Solana Trust (GSOL) einkaufen möchte, zahlt 420 US-Dollar pro Anteil.  Für jeden Anteil erwirbt man mehr als 0,377 SOL. Würde man den nativen Token der Solana-Blockchain direkt kaufen, dann wären es aktuell nunmehr 185 US-Dollar. Das Premium lag in der Vergangenheit bereits höher, zog aber diese Woche wieder an.

Weil dieser heftige Aufschlag schon länger bekannt ist, hat er viele Marktteilnehmer bullisch gestimmt. Denn die steigende Nachfrage nach GSOL lässt viele Anleger darauf hoffen, dass Solana eine noch größere Zukunft bestimmt ist. Tatsächlich skaliert die Blockchain bei L1-Transaktionen hervorragend und könnte schon bald BNB von Platz 3 gemäß Marktkapitalisierung stoßen. Einschränkend muss man jedoch feststellen, dass Ethereum mit dem Dencun-Upgrade seine L2-Transaktionen spottbillig gemacht hat. Innerhalb des Konkurrenzverhältnisses zwischen Solana und Ethereum muss sich also zeigen, wovon sich Nutzer eher angesprochen fühlen. Weil L1-Transaktionen auf Ethereum immer noch extrem teuer sind, hat Solana in dieser Hinsicht ein Alleinstellungsmerkmal.

Kommt die große Korrektur?

AVAX konnte bislang immer wieder nachziehen und zu Solana aufschließen, was das Kurswachstum anbelangt. Unlängst hat sich die Community auf der Plattform Trader Joe versammelt, um den nächsten Hype einzuläuten. Ob Avalanche eine Memecoin-Welle wie Solana lostreten kann, bleibt aber noch abzuwarten.

Nachdem beide Kryptowährungen gestern ein neues Jahreshoch in US-Dollar zu verzeichnen hatten, kühlte die Rally wieder ab. Das liegt auch daran, dass Bitcoin am Wochenende weiter in Richtung Süden reist. Erst am Montag wird sich zeigen, ob der Zustrom in die Bitcoin-ETFs neuen Wind bekommt. Wenn das nicht der Fall ist, dann könnte die Korrektur länger andauern, was allerdings heilsam wäre.

Ob Solana und Avalanche in den kommenden Wochen weiterhin stärker performen können als Bitcoin, bleibt also abzuwarten. Während sich in der Paarung SOL/BTC ein Ausbruch abzeichnet, ist im Chart von AVAX/BTC nur ein Ausschlag festzustellen. Ob sich ein stabiler Aufwärtstrend manifestiert, wird sich also in der kommenden Woche im direkten Vergleich zu Bitcoin herausstellen.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Bitcoin und Ethereum ETFs in Hongkong: Was Anleger vom Start erwarten können

Robert Steinadler

Bitcoin droht Abverkauf: Wo liegt das Kursziel bei einer ausgedehnten Korrektur?

Robert Steinadler

Dotcom 2.0: Warum der Krypto-Markt auf eine große Krise zusteuern könnte

Alexander Mayer