Token

PEPE, BONK, WIF und FLOKI: Memecoins mit starker Performance

Liste von Memecoin, darunter BONK, PEPE und Shiba Inu
Bildquelle: © maurice norbert - stock.adobe.com

Nachdem letzte Woche klar wurde, dass die Ethereum-Spot-ETFs in den USA auf den Markt kommen werden, konnte der Ether-Kurs am Wochenende anziehen. Während die Kursrallye für ETH eher langsam ins Rollen kommt, ziehen einige Memecoins regelrecht davon.

Erwähnenswert ist die Entwicklung von PEPE, dem nicht ganz unumstrittenen Memecoin, der auf der Ethereum-Blockchain basiert. In den letzten sieben Tagen legte PEPE um über 80 Prozent zu und zeigt damit mit Abstand die stärkste Performance. Auch Floki Inu (FLOKI) bekommt Impulse und legte um 40 Prozent zu. Solana hat ebenfalls einen heißen Kandidaten, der bereits Ende letzte Woche erste Anzeichen eines bullischen Ausbruchs zeigte. BONK legte im gleichen Zeitraum mehr als 50 Prozent zu. Weil aus Sicht der Charttechnik der Ausbruch erst vorgestern erfolgte, bleibt abzuwarten, ob BONK in den kommenden Wochen sein Allzeithoch in Angriff nimmt. In dieser Hinsicht zieht FLOKI nach, denn ein Ausbruch erfolgte erst heute. PEPE läuft hingegen davon, denn hier ist man unlängst in die Preisfindung übergegangen und jagt das nächste Allzeithoch.

Nicht allen Memecoins ist Erfolg beschieden

Interessanterweise ist diese Entwicklung nicht homogen, denn Dogecoin (DOGE), Shiba Inu (SHIB) und DogWifHat (WIF) durchlaufen nicht die gleiche Entwicklung wie die anderen drei Top-100-Memecoins. Während SHIB in der Vergangenheit durch die Ankündigung diverser Änderungen und Neustarts immer wieder Bewegung in die Sache brachte, ist es in letzter Zeit eher still um Shiba Inu geworden.

Allerdings zeigt sich für SHIB und DOGE ein ähnliches Chartmuster. Nach einem abrupten Anstieg im April kam es zu einer Korrektur. Man darf also gespannt sein, ob es zu einer Renaissance der beiden Memecoins kommt.

Davon unterscheidet sich wiederum WIF, denn der Solana-Memecoin befindet sich in einer Seitwärtsbewegung. Zwar konnte er seit gestern um 14 Prozent zulegen, doch noch trauen sich die Bullen nicht das Allzeithoch in Angriff zu nehmen. Ähnlich wie BONK basiert WIF auf der Solana-Blockchain und gilt trotz Raketenstart immer noch als heißer Tipp. Denn dadurch, dass Memecoins wie BONK und WIF bereits eine hohe Marktkapitalisierung aufweisen und an vielen Börsen notiert sind, steigt ihre Verfügbarkeit für Privatanleger. Diese rühren sich bislang nicht und der Markt für Altcoins bewegt sich eher in einem gemäßigten Tempo, wenn man vergangene Marktphasen vergleicht.

Sollte das Interesse bei „Retail“ also wieder steigen, dann könnten bereits etablierte Memecoins zu den Gewinnern gehören, weil sie für unkomplizierten Spaß und saftige Profite stehen. Anleger sollten jedoch trotz der aktuellen Kursgewinne das Risiko nicht aus den Augen verlieren. Denn Memecoins bleiben insgesamt betrachtet ein riskantes Investment in einem ohnehin volatilen Markt.

Das könnte dich auch interessieren

ZKSync kündigt Airdrop an: Verteilungsplan gerät früh in die Kritik

Robert Steinadler

Ripple plant Stablecoin auf Ethereum: Welche Rolle spielt XRP in Zukunft?

Robert Steinadler

Real World Assets – So viel Potenzial steckt wirklich hinter diesem Krypto-Narrativ

Alexander Mayer