Ethereum

Erster Spot-Ether-ETF: ARK Invest beantragt Zulassung


  • ARK will in den USA einen Ethereum-ETF an den Markt bringen.
  • Dieser soll direkt in Ether investieren und basiert nicht auf Futures.
  • Dies könnte eine Welle von weiteren Anträgen lostreten.

Der ARK 21Shares Ethereum ETF soll der Erste seiner Art werden, denn man will direkt in Ether investieren. Zuletzt kam es zu einer Reihe von Anträgen bezüglich Ethereum-ETFs, die auf Futures basieren. Jetzt wagt sich ARK an ein Thema, welches schon länger diskutiert wird. Wenn nämlich ein Spot-Bitcoin-ETF die unvermeidbare Konsequenz aus den jüngsten Gerichtsurteilen ist, warum dann nicht auch für alle anderen Kryptos ein entsprechendes Finanzprodukt auf den Markt bringen?

Zwar wurde ein Spot-Bitcoin-ETF bisher nicht zugelassen, aber die Branche frohlockt bereits seit Wochen, dass die SEC auf lange Sicht keine andere Wahl hat und eine Zulassung spätestens 2024 erfolgt. Diese Einschätzungen basieren primär auf der Arbeit des Bloomberg-Analysten Eric Balchunas und der Erkenntnis, dass BlackRock nur ein einziges Mal einen ETF nicht an den Markt bringen konnte.

Ein Spot-Ethereum-ETF ist also keinesfalls ein unmittelbarer Gamechanger, sondern Wunschdenken. Denn die Kritikpunkte der SEC gelten für den Gesamtmarkt und nicht für einzelne Kryptos.

Coinbase spielt eine zentrale Rolle

Auch der erste Spot-Ether-ETF will die Verwahrung der Kryptowerte laut Antrag über Coinbase managen. Der Vorteil läge auch hier in den geringen Gebühren für Anleger, wenn man sie mit einem ETF vergleicht, der auf Futures basiert.

Über Coinbase schwebt immer noch ein Fragezeichen, weil die SEC das Unternehmen verklagt hat. Die Dienstleistungen als Kryptoverwahrer mögen davon zwar nicht direkt betroffen sein, aber es stellt sich die Frage, ob Anträge eine Chance haben, während das Verfahren läuft.


Entdecke die Möglichkeiten, die Coinbase im Handel mit Kryptowährungen und Web3 bietet. Erfahre in unserem Coinbase Testbericht, wie du mit Sparplänen in digitale Assets wie Bitcoin, Ethereum oder Solana investieren kannst und vergleiche die Gebühren von anderen Anbietern.


Ob dieser Antrag oder alle anderen eine Zulassung bekommen, soll sich bis Mitte Oktober klären. Denn dann laufen die nächsten Zwischenfristen für die Spot-Bitcoin-ETFs ab. Sollte die SEC eine Entscheidung erneut vertagen, dann wäre das kein positives Signal.

Newsletter abonnieren

Don't miss out!
Invalid email address

Das könnte dich auch interessieren

SEC könnte den Startschuss für Ethereum-ETFs am 23. Juli geben

Robert Steinadler

Spot-Ethereum-ETFs: Emittenten offenbaren Gebühren – Beginnt jetzt der Preiskampf?

Robert Steinadler

Ethereum ist kein Wertpapier: SEC stellt die Ermittlungen ein

Robert Steinadler