Börsen

Coinbase-Aktie feiert erfolgreichen Börsenstart

Kursanalyse Ether XRP ADA BTC
Bildquelle: Alexander Naumann | pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Die Coinbase-Aktie wird seit gestern an der Nasdaq gehandelt.
  • Das Wertpapier wird deutlich oberhalb des Referenzpreises gehandelt.
  • Viele Medienberichte und Analysten sehen noch Luft nach oben für das Wertpapier.

Coinbase hat seinen Börsengang gestern erfolgreich über die Bühne gebracht. Der Referenzpreis der Aktie lag ursprünglich bei 250 US-Dollar und daher gilt die Direktnotierung als Erfolgsgeschichte. Denn die Coinbase-Aktie notierte am Ende des gestrigen Handelstages bei 328 US-Dollar.

Doch der erste Handelstag war auch eine Berg- und Talfahrt, weil das Papier kurzfristig massiven Schwankungen ausgesetzt war. So erreichte die Aktie einen Höchststand von etwas mehr als 429 US-Dollar und fiel im Laufe des Tages kurzfristig auf 310 US-Dollar ab. Das konnte auch zum Start erwartet werden und ist daher keine Überraschung.

Spannender dürfte die weitere Entwicklung des Unternehmens sein, welches damit schlagartig zur wertvollsten Börse der Welt geworden ist. Denn Coinbase ist extrem davon abhängig, wie sich BTC schlägt.

Markt bleibt hart umkämpft

Coinbase wächst mit dem Markt für Kryptowährungen, daher dürften sich viele Anleger überlegen, ob sie sich einem doppelten Risiko aussetzen wollen. Denn wer bereits Kryptos hält, der partizipiert schon an den Chancen und Risiken des Marktes.

Dementsprechend ist das Wertpapier eine Chance für all jene, die lieber eine „handfeste“ Aktie halten, als sich auf die Technologie einzulassen. Wenn der Markt weiterwächst und die Kurse steigen, dann wird vermutlich auch die Coinbase-Aktie davon profitieren.

Neben diesen Überlegungen kommen noch Wettbewerber als mögliche Risiken hinzu. Coinbase ist zwar ein Veteran in der Branche, aber auch andere Börsen wie Kraken, Binance oder FTX könnten früher oder später versuchen, ihren Erfolg mit einem Börsengang zu vergolden. Außerdem dürfte die größte Konkurrenz von ganz anderer Seite kommen. Denn PayPal hat sich gegenüber Kryptowährungen geöffnet und setzt auf die gleiche Schiene wie Coinbase. Eine saubere und klare Oberfläche, die einen unkomplizierten Handel möglich macht, ohne großen Schnickschnack. Der Börsengang ist also nur der Anfang und es bleibt weiter spannend.  

Ähnliche Beiträge

Binance wird sesshaft – Drei Firmen in Irland gegründet

Robert Steinadler

Beben am Markt: Huobi stellt den Handel in China ein

Robert Steinadler

Binance erneut in der Defensive – BNB-Kurs steigt trotzdem

Robert Steinadler