Märkte

Cardano (ADA) kurz vor bullischem Ausbruch: Das sagen die Daten

Cardano Münzen mit einem symbolischen Chart im Hintergrund
Bildquelle: © Dennis - stock.adobe.com

  • Cardano (ADA) zeigt Stabilität und potenzielles Wachstum mit einer Unterstützung bei 0,50 US-Dollar und Tests von Widerstandsniveaus, was Spekulationen über einen bevorstehenden Preisanstieg nährt.
  • Ein “falling wedge” in der technischen Analyse von ADA signalisiert möglicherweise eine bevorstehende Trendumkehr hin zu einem bullischen Markt.
  • Ein deutlicher Anstieg des Handelsvolumens um 54 % innerhalb von 24 Stunden zeigt eine erhöhte Marktaktivität, während sich die Marktwert-zu-Realwert-Verhältnis (MVRV) deutlich verbessert hat, was nahelegt, dass die meisten ADA-Besitzer derzeit Gewinne realisieren.

Der Ethereum-Konkurrent Cardano (ADA) zeigt derzeit mit einem aktuellen Preis von 0,523 US-Dollar ADA Anzeichen, die Analysten und Investoren gleichermaßen aufhorchen lassen. Die entscheidende Frage, die sich nun stellt, ist, ob Cardano kurz vor einem signifikanten Preisanstieg steht.

Cardano (ADA) Support hält: Mögliche Trendwende in Sicht

Seit Anfang Dezember, als der Preis von Cardano von 0,38 US-Dollar auf 0,67 US-Dollar sprang, hat ADA eine beachtliche Unterstützung bei 0,50 US-Dollar gefunden. Diese Unterstützung wurde trotz zweier ernsthafter Herausforderungen durch den Markt am 7. und 25. Januar beibehalten. Zusätzlich zu dieser Preisstabilität hat Cardano in den letzten Wochen mehrfach den Widerstand getestet, zuletzt bei 0,62 US-Dollar Ende Dezember, bei 0,58 US-Dollar in der ersten Januarwoche und bei 0,53 US-Dollar Ende Januar.

Die technische Analyse zeigt ein sogenanntes “falling wedge” im Preischart von Cardano, ein Indikator, der oft als Vorzeichen einer Trendumkehr hin zu einem bullischen Markt interpretiert wird. Trotzdem bleibt die Möglichkeit bestehen, dass der Widerstand weiter fällt und die Unterstützung durchbricht, was einen bärischen Trendwechsel signalisieren würde.

Handelsvolumen von Cardano explodiert

Ebenfalls erwähnenswert ist der Anstieg des Handelsvolumens um 54 % innerhalb von 24 Stunden, wie Daten von CoinGlass zeigen. Dieser Anstieg führte dazu, dass der kombinierte Umsatz im Spot- und Derivatemarkt für ADA fast 1 Milliarde US-Dollar erreichte, was fast 6 % der gesamten Marktkapitalisierung der Kryptowährung ausmacht. Dieser sprunghafte Anstieg des Handelsvolumens deutet auf eine erhöhte Marktaktivität hin, die sowohl auf bullische als auch auf bärische Prognosen zurückzuführen sein könnte.

Nachdem Cardano zuletzt auch im Bereich der Entwickleraktivität führend war, zeigen alle Daten auf einen zeitnahen Kursanstieg von Cardano.

Trotz der jüngsten Preisrückgänge, die seit Mitte Dezember zu beobachten sind, zeigen Daten von Santiment, dass die Marktwert-zu-Realwert-Verhältnis (MVRV) für Cardano sich von -17 % auf -3 % erholt hat. Das bedeutet, dass fast alle ADA-Besitzer ihre Token mit Gewinn halten. Dies wird durch die Prognose von Dan Gambardello, Gründer von Crypto Capital Venture, unterstrichen, der einen Anstieg des ADA-Preises auf 11 US-Dollar bis 2025 voraussagt, was einer Marktkapitalisierung von 400 Milliarden US-Dollar entsprechen würde.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Bitcoin knackt 59.000 USD: Entscheidung zu Ethereum-ETFs im Mai

Vincent Bruns

Bitcoin steigt auf 51.500 US-Dollar trotz anhaltender Inflation in den USA

Vincent Bruns

Der längsten Krypto-Bullrun der Geschichte: Momentum baut sich weiter auf

Vincent Bruns