Märkte

Bitcoin steigt und zieht Altcoins mit sich: Kursziel 51.000 US-Dollar

Stürmender Bulle an der Wall Street
Bildquelle: © stock.adobe.com

  • Bitcoin überwindet die 46.000-Dollar-Marke und erreicht mit einem aktuellen Preis von 46.781 Dollar ein Monatshoch, was die optimistische Marktstimmung widerspiegelt.
  • Die Marktstabilisierung wird durch das verstärkte Engagement von “Walen” und den nachlassenden Verkaufsdruck durch Grayscale unterstützt, wobei die Bitcoin-Bestände der “Wale” auf den höchsten Stand seit November 2022 gestiegen sind.
  • Die positive Entwicklung bei Bitcoin wird durch die jüngste Einführung von Spot-ETFs in den USA und die Erwartung eines Anstiegs bis zu 51.000 Dollar vor dem nächsten Halving im April bekräftigt. Auch Altcoins verzeichnen signifikante Gewinne.

Am frühen Freitagmorgen hat Bitcoin die Marke von 46.000 Dollar durchbrochen und setzt damit seine positive Entwicklung fort. Laut aktuellen Daten liegt der Preis für Bitcoin nun bei 46.781 Dollar, was einem Anstieg von 8,6% gegenüber der Vorwoche entspricht. Diese Entwicklung markiert den höchsten Stand von Bitcoin seit dem letzten Monat und spiegelt die zunehmend optimistische Stimmung auf dem Krypto-Markt wider.

Markt findet Boden und Grayscale-Abflüsse lassen nach

Analysten führen den aktuellen Preisanstieg auf mehrere Faktoren zurück, darunter das Akkumulieren von Bitcoin durch sogenannte “Wale”. Julio Moreno, der Leiter der Forschungsabteilung bei CryptoQuant, erklärte, dass der Markt einen Boden gefunden habe, als der Verkaufsdruck nachließ. Dies wurde deutlich, als die unrealisierten Gewinnmargen der kurzfristigen Halter auf null fielen. Zusätzlich verstärken die Anzeichen, dass “Wale” dieses Jahr verstärkt Bitcoin kaufen und ihre Bestände nun den höchsten Stand seit November 2022 erreicht haben, mit insgesamt 3,9 Millionen BTC.

Der anfängliche Verkaufsdruck seitens des Grayscale Bitcoin Trusts ebbt derzeit ab. Am 06.02. lagen die Kapitalabflüsse durch Grayscale nur noch bei 72,7 Millionen US-Dollar.

Besonders die Zuflüsse in den BlackRock Bitcoin ETF sind zuletzt jedoch wieder stark gestiegen
Besonders die Zuflüsse in den BlackRock Bitcoin ETF sind zuletzt jedoch wieder stark gestiegen | Bildquelle: BitMEX Research

Generell scheint der Bitcoin-Kurs derzeit stark mit den Zu- und Abflüssen aus den Bitcoin-Spot-ETFs zu korrelieren. Dies könnte Anleger positiv stimmen, da die schlimmsten Abverkäufe durch Grayscale beendet sein sollten. Ein großer Teil des Verkaufsdrucks stammte ursprünglich von FTX, welche ihre Anteile am Grayscale Trust abgestoßen hatten. Der Verkaufsdruck konnte gut durch die anderen Bitcoin ETFs abgefedert werden.

Der Chart zeigt die Korrelation zwischen dem Bitcoin-Kurs und den Zu- und Abflüssen aus den Bitcoin ETFs
Der Chart zeigt die Korrelation zwischen dem Bitcoin-Kurs und den Zu- und Abflüssen aus den Bitcoin ETFs

Aussicht für Bitcoin positiv: Auch Altcoins verzeichnen Gewinne

Die positive Preisentwicklung könnte sich weiter fortsetzen, mit Prognosen, die einen Anstieg des Bitcoin-Preises auf bis zu 51.000 Dollar vor dem nächsten Bitcoin Halving voraussagen. Das Halving, ein regelmäßiges Ereignis, das die Belohnungen für Miner halbiert, steht voraussichtlich Mitte April an. Diese Vorhersagen werden durch die Einführung von Bitcoin Spot-ETFs in den USA letzten Monat und das wiedergewonnene Interesse von Tradern, die bei der Einführung verkauft hatten, untermauert.


Anzeige

Kaufe und verkaufe über 200 Kryptowährungen auf Bitvavo und handle die ersten 7 Tage nach Kontoeröffnung 10.000 Euro gebührenfrei. Registriere dich jetzt über unseren Partnerlink. Erhalte damit zusätzlich einen Bonus von 10 Euro für deine vollständige Registrierung und deine erste Einzahlung von mindestens 10 Euro. Richte dir einen Sparplan ein und investiere kontinuierlich, um den Durchschnittskosteneffekt zu nutzen. Es gelten die Geschäftsbedingungen von Bitvavo.


Zu den Gewinnern der letzten 24 Stunden zählen THORChain (RUNE) mit einem Plus von 16%, Pyth Network (PYTH) mit +12,6%, Beam (BEAM) mit +10% und Dymension (DYM) mit einem Zuwachs von 7,9%. Dymension konnte zuletzt durch seinen Airdrop enorme Aufmerksamkeit generieren. In den letzten vier Tagen stieg der DYM-Kurs um mehr als 85% an.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Bitcoin knackt 59.000 USD: Entscheidung zu Ethereum-ETFs im Mai

Vincent Bruns

Bitcoin steigt auf 51.500 US-Dollar trotz anhaltender Inflation in den USA

Vincent Bruns

Der längsten Krypto-Bullrun der Geschichte: Momentum baut sich weiter auf

Vincent Bruns