Bitcoin

Bitcoin Halving 2024: Der Countdown läuft – Welche Bedeutung hat das Event für den Markt?

Bitcoin Halving 2024
Bildquelle: © stock.adobe.com

Das Bitcoin Halving ist nur noch wenige Tage entfernt. Es wird schätzungsweise am 20. April 2024 vollzogen. Die letzten Male war das Ereignis der Auftakt für einen Bullenmarkt, der bislang seinen Kulminationspunkt zum Ende des darauffolgenden Jahres fand. Nachdem Anleger, die in Bitcoin investiert haben, ein leidgeprüftes Jahr 2022 erleben mussten, waren die Jahre 2023 und 2024 von einem bullishen Sentiment geprägt.

Doch was passiert beim Bitcoin Halving und warum hat es für den Markt eine so große Bedeutung?

Bitcoin Halving Countdown 2024

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Was ist das Bitcoin Halving?

Beim sogenannten Bitcoin Halving handelt es sich um ein wiederkehrendes Ereignis, welches eng mit dem Design von Bitcoin verbunden ist. Miner erhalten pro Block, den sie finden, eine Belohnung, welche u. a. die streng begrenzte Gesamtmenge an Bitcoin steuert. Die sogenannte Block Reward enthält zwei Anteile, nämlich die Block Subsidy, welche die Geldmenge steuert und die eingezahlten Transaktionsgebühren der Nutzer, welche in den meisten Blöcken enthalten sind. Wie der Name schon sagt, ist die Block Subsidy eine Art Subvention für die Miner und bietet ihnen einen hohen Anreiz in das Mining zu investieren.

Alle 210.000 Blöcke wird die Block Subsidy halbiert und es werden weniger neue Bitcoin erzeugt. Dieser Prozess wird sich so lange wiederholen, bis in ferner Zukunft die Höchstmenge von 20.999.999,99 Bitcoin erzeugt wurde und danach sinkt die Block Subsidy auf null. Dieser Punkt wird voraussichtlich 2140 nach dem 33. Halving erreicht. Miner müssen dann ausschließlich von den Transaktionsgebühren leben, welche Nutzer zahlen, um ihren Transaktionen bei der Verarbeitung durch das Netzwerk einen Vorrang zu geben. Aktuell liegt die Subsidy bei 6,25 BTC und nachdem das Bitcoin Halving 2024 vollzogen wurde, werden es nur noch 3,125 BTC pro Block sein.

Weil im Durchschnitt alle 10 Minuten ein Block gefunden wird, wiederholt sich das Bitcoin Halving alle 4 Jahre und der Stichtag kann schwanken. Deshalb finden sich im Netz zum genauen Datum unterschiedliche Angaben. Zuletzt fand das Halving im Mai 2020 statt. Daher ein Jahr von dem letzten großen Bullenmarkt, der den Bitcoin-Kurs zu einem Allzeithoch von mehr als 69.000 US-Dollar trug. Auch das Halving im Jahr 2016 fand ein Jahr vor dem Hype im Jahr 2017 statt, wo Bitcoin zuvor einen Spitzenwert von etwa 20.000 US-Dollar erreichte.

Hat das Bitcoin Halving 2024 Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs?

Wie man anhand der letzten beiden Ereignisse sehen kann, war dies in der Vergangenheit zutreffend. Die allgemeine Interpretation, welche zu den bullischen Auswirkung kursiert, erklärt den Kursanstieg durch die zusätzliche Verknappung. Immerhin werden dann pro Jahr weniger BTC erzeugt und die Rate drastisch reduziert.

Ob das Bitcoin Halving 2024 wieder bullish sein wird, lässt sich jedoch nicht mit 100-prozentiger Sicherheit vorhersagen. Vergangene Ereignisse garantierten nämlich nicht automatisch zukünftige Ergebnisse, die gleich sind.

Bitcoin Halving 2024 Historie
Der Bitcoin-Kurs im logarithmischen Chart. Nach jedem Halving ging es weiter bergauf. | Bildquelle: tradingview.com

Was sich allerdings feststellen lässt, ist, dass die Erwartung an das Bitcoin Halving 2024 ungemein hoch ist und auch bei den vorherigen Ereignissen immer hoch war. Dieses Sentiment unter den Anlegern dürfte vermutlich wieder eine tragende Rolle spielen und wird durch die Bitcoin-ETFs verstärkt. Denn wenn weiterhin Rekordsummen in die ETFs fließen, dann trifft ein verknapptes Angebot auf eine relativ hohe Nachfrage. Abseits von diesen Überlegungen gehen viele Wirtschaftsexperten davon aus, dass die USA und auch Europa eine kräftige Rezession erleben könnten. Diese besondere Situation könnte ebenfalls Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs haben und die Bedeutung des Halvings für den Markt vielleicht schmälern.

Was bedeutet das Bitcoin Halving für die Miner?

Für die Miner wird es durch das Bitcoin Halving 2024 schwieriger einen Gewinn zu erwirtschaften, weil sie für die gleiche Leistung weniger Bitcoin erhalten. Natürlich könnte ein Kursanstieg diesen Verlust wettmachen. Allgemein gilt das Mining aber als ein hartes Geschäft, denn alle Marktteilnehmer stehen in einem starken Konkurrenzverhältnis. Nur wer fortlaufend leistungsfähige Hardware anschafft und zu kompetitiven Preisen Strom einkauft, hat dauerhaft eine Chance. Durch die Kursschwankungen von Bitcoin müssen Mining-Unternehmen immer wieder das Handtuch werfen, wenn sie schlecht gewirtschaftet haben.

Was passieren wird, wenn der sprichwörtlich letzte Bitcoin geschürft ist, ist Gegenstand diverser Spekulationen. Kritiker gehen davon aus, dass die Miner ohne eine Subvention durch die Block Subsidy nicht leben können. Die Gegenthese lautet, dass Bitcoin bis dahin einen Stellenwert erreicht hat, der es attraktiv machen wird, ausschließlich Einnahmen über den Gebührenmarkt zu erzielen.

Alle Fakten zum Bitcoin Halving in der Tabelle

EreignisDatumBlock HeightBlock Subsidy nach dem Halving
Bitcoin startet3. Januar 2009Block 0 (Genesis Block)50 BTC per Block
1. Bitcoin Halving28. November 2012Block 210.00025 BTC per Block
2. Bitcoin Halving9. Juli 2016Block 420.00012,5 BTC per Block
3. Bitcoin Halving11. Mai 2020Block 630.0006,25 BTC per Block
4. Bitcoin HalvingVoraussichtlich am 27.04.2024Block 840.0003,125 BTC per Block
5. Bitcoin HalvingVoraussichtlich 2028Block 1.050.0001,5625 BTC per Block
6. Bitcoin HalvingVoraussichtlich 2032Block 1.260.0000,78125 BTC per Block

FAQ zum Bitcoin Halving

Warum finden sich zum Datum des Halvings im Internet unterschiedliche Angaben?

Es dauert im Durchschnitt 10 Minuten, bis ein neuer Block gefunden wird. Weil es aber bei jedem einzelnen Block auch länger oder kürzer dauern kann, schwankt das Datum für den Stichtag. Je näher wir dem Block mit der Nummer 840.000 kommen, desto präziser lässt sich das Datum eingrenzen.

Was ist die Block Height?

Die Block Height ist ein Wert, welcher die Anzahl an Blöcken angibt, die im Netzwerk bestätigt wurden. Es wird vom Genesis Block (Block 0) hochgezählt. Mit der Block Height lässt sich also ein Punkt innerhalb der Blockchain oder in der Zeit bestimmen. Außerdem gibt sie Aufschluss über die Größe der Blockchain und ihr Alter. Die Block Height spielt auch beim Konsens innerhalb des Netzwerks eine Rolle, denn es wird immer die längste Chain als die aktuelle Version verwendet und der nächste Block wird an sie angefügt.

Wie kann man das Bitcoin Halving 2024 traden?

Grundsätzlich ist Bitcoin hochvolatil und daher ist der Handel mit hohen Risiken verbunden. Historisch betrachtet haben sich am Tag des Halvings selten nennenswerte Kursausschläge eingestellt. Daher betrachten bullish gesinnte Investoren das Halving als positiven Indikator für die langfristige Entwicklung von Bitcoin.

Das könnte dich auch interessieren

Bitcoin: US-Inflationsdaten positiv – ETFs verzeichnen Zuflüsse

Robert Steinadler

Bitcoin im Visier der Behörden: Wasabi Wallet blockt US-Nutzer 

Robert Steinadler

Phoenix Wallet verlässt die USA: Lightning-Services geraten unter Druck

Robert Steinadler