BTC

Bitcoin feiert Geburtstag – BTC wird 13 Jahre alt

Geburtstagskuchen mit Kerzen
Bildquelle: cbaquiran, pixabay.com

  • Heute vor 13 Jahren wurde der Genesisblock durch Satoshi Nakamoto erschaffen.
  • International wird der Geburtsstunde u. a. mit der Aktion „Proof of Keys“ gedacht.
  • Auch in Hinblick auf den Kurs kann die Mutter aller Kryptowährungen heute feiern.

Nachdem viele Bitcoiner bereits im alten Jahr die Geburtsstunde des Whitepapers zelebrierten, wird das Bitcoin-Netzwerk heute 13 Jahre alt. Am 3. Januar 2009 startete der mysteriöse Erfinder Satoshi Nakamoto die Blockchain und erschuf den sogenannten Genesisblock. Etwas später wurde dann auch mit dem Mining begonnen.

In Block 0 findet sich auch eine Botschaft des Erfinders, die Aufschluss über seine Motive und Lesevorlieben gibt:

“The Times 03/Jan/2009 Chancellor on brink of second bailout for banks”

Bitcoin sollte der damals tobenden Bankenkrise und der von vielen Menschen als unzureichend empfundenen Finanzpolitik etwas entgegensetzen.

International wird die Geburtsstunde von Bitcoin durch die Community gefeiert, indem mit der Aktion Proof of Keys an die Grundwerte von Bitcoin erinnert wird. Dabei sind alle Menschen, die Bitcoin halten, dazu aufgerufen, diese auf ihr eigenes Wallet zu transferieren. Denn nur wer die Private Keys hält und damit BTC selber verwahrt, der kann dem Finanzsystem überhaupt ein Schnippchen schlagen. Andernfalls gibt man nämlich die Kontrolle aus der Hand.

Yearly Open feiert Allzeithoch

Zu seinem 13. Geburtstag kann Bitcoin außerdem zwei weitere Rekorde feiern. Denn die Hashrate war noch nie so hoch und auch der Eröffnungspreis zum Jahresbeginn 2022 erreichte ein Allzeithoch. Ins Jahr 2021 startete BTC mit knapp 29.000 US-Dollar und ins Jahr 2022 mit etwas mehr als 46.000 US-Dollar.

Obgleich der Markt seit Anfang Dezember 2021 in einer Seitwärtsbewegung gefangen bleibt, ist dies ein überaus positives Zeichen, wenn man Bitcoin langfristig hält. Schließlich dokumentiert der Rekord das unglaubliche Wachstum von Bitcoin, welches in den letzten 13 Jahren stattgefunden hat.

Ob sich die Erfolgsgeschichte fortsetzen lässt, bleibt hingegen abzuwarten. In den vergangenen Jahren hat der Markt Zyklen durchlaufen, die sich nicht mehr zu wiederholen scheinen. Daher darf man gespannt sein, was das neue Jahr bringt.  

Ähnliche Beiträge

Bitcoin bei 38.000 USD – Warum kam es wieder zum Einbruch?

Robert Steinadler

Bitcoin bei 40.000 US-Dollar – Kann die Unterstützung halten?

Robert Steinadler

Bitcoin bricht ein – Fed-Protokolle schütteln den Markt durch

Robert Steinadler