Märkte

Bitcoin und Ethereum: ETF-Start nächste Woche in Hongkong erwartet

HKEX Kurstafel an der Börse
Bildquelle: © LT - stock.adobe.com

  • Die Spot-Bitcoin-ETFs waren in den USA bislang ein großer Erfolg.
  • Nächste Woche könnten Bitcoin-ETFs auch in Asien starten.
  • Dieser Ausblick hält den Bitcoin-Kurs trotz Inflationsdaten und Grayscale-Abverkäufen oben.

Die Spot-ETFs, die zum Jahresbeginn in den USA gestartet sind, schreiben eine fortlaufende Erfolgsgeschichte. Denn solange Kapital in sie hineinfließt, kaufen die ETFs Bitcoin am Markt auf. Weil ca. 15 Millionen BTC als illiquider Supply gelten, stieg der Kurs seitdem an, denn die Nachfrage trifft auf ein begrenztes Angebot. In wenigen Tagen steht das Halving bevor und damit verringert sich auch noch die Rate, mit der neuen BTC in Umlauf gebracht werden.

Ende Januar wurde der erste Antrag auf einen Spot-Bitcoin-ETF in Hongkong eingereicht. Die Hoffnung vieler Anleger ruht darauf, dass sich in China via Hongkong die Schleusen öffnen und noch mehr Kapital in den Markt fließt. Der Handel mit ETFs, die auf Futures basieren, wurde bereits Mitte 2023 in Hongkong gestartet. Insgesamt ist die Regulierung von Kryptowährungen und digitalen Assets in Hongkong deutlich freundlicher geworden.

Ob damit jedoch automatisch der Kurs in die Höhe getrieben wird, bleibt abzuwarten. Denn neben der Verfügbarkeit der ETFs braucht es auch eine entsprechende Nachfrage.

Ethereum-ETF soll mit von der Partie sein

Wenn man einem Bericht von Bloomberg glaubt, dann könnte der Startschuss schon am nächsten Montag fallen. Weil die Quellen anonym bleiben wollen hängt an dieser Darstellung jedoch immer noch ein Fragezeichen.

Wenn sich der Bericht jedoch bestätigen sollte, dann wäre Hongkong den USA sogar einen Schritt voraus, weil auch Spot-Ethereum-ETFs starten würden. Dieser Umstand könnte für eine vollkommen neue Situation am Markt sorgen, denn bislang war ausschließlich Bitcoin das Zugpferd für den Bullenmarkt. Während in den USA die Chancen auf weitere Krypto-ETFs schwinden, könnte sich in Hongkong plötzlich eine Türe öffnen.


Entdecke die Möglichkeiten, die Coinbase im Handel mit Kryptowährungen und Web3 bietet. Erfahre in unserem Coinbase Testbericht, wie du mit Sparplänen in digitale Assets wie Bitcoin, Ethereum oder Solana investieren kannst und vergleiche die Gebühren von anderen Anbietern.


Obgleich der Markt aufgrund der jüngsten Inflationsdaten und einer Fortsetzung der Abverkäufe aus dem Grayscale-ETF eine gedämpfte Stimmung erlebt, könnte sich in der kommenden Woche ein neues Narrativ entfalten.

Das könnte dich auch interessieren

Bitcoin in Lauerstellung: Altcoins könnten davon profitieren

Robert Steinadler

Wird Bitcoin in einer Finanzkrise crashen oder steigen?

Alexander Mayer

Bitcoin-Kurs erholt sich: Es strömt wieder Kapital in die ETFs

Robert Steinadler