Binance startet Krypto-Kredite

Sparguthaben
Bildquelle: Nattanan Kanchanaprat, pixabay.com

Lesezeit für den Artikel: 2 Minuten

Angebot wird erneut erweitert

Nachdem Binance für verifizierte Kunden Margin Trading eröffnet hat, folgt nun ein Produkt, welches ganz neue Ufer betritt. Mit dem sogenannten „Lending“ können Kunden gegen einen festen Zins ihre Einlagen als Kredit zur Verfügung stellen.

Binance selber wird nur für das Matchmaking und die Ausführung zuständig sein. Die Börse wird also ihrerseits keine Liquidität bereitstellen.

Damit können Kunden nun ein passives Krypto-Einkommen generieren, indem sie ihre Einlagen verleihen. Allerdings nur, wenn sie auch in der Lage sind die Mindesteinlage zu leisten.


Anzeige


Hohe Renditen

Laut Binance besteht die Möglichkeit eine Rendite von bis zu 15% p.a. zu erzielen. Der konkrete Satz ist davon abhängig, in welcher Kryptowährungen die Einlage geleistet wird. Den höchsten Satz gibt es für Einlagen in BNB, gefolgt von einem 5% geringeren Satz, wenn man USDT verleiht.

Insgesamt 7% Zinsen bekommt man für den Verleih von ETC. Das Kredite in Ethereum Classic vergeben werden können, kommt überraschend. Während es eine klare Sache ist, dass der Binance Coin in allen Produkten eine Rolle spielt, ist USDT ein logischer Kandidat.

ETC mutet als eine vergleichsweise exotische Wahl an. Kredite in Bitcoin, Ethereum oder anderen Stablecoins wären plausibler gewesen. Weitere Kryptowährungen könnten zukünftig hinzugefügt werden.

Innovation oder Alternativlosigkeit?

Binance hat als größtes und erfolgreichstes Unternehmen in den letzten 2 Jahren unglaublich hohe Gewinne einfahren können. Geld für Investitionen und den Ausbau neuer Produkte dürfte also genug vorhanden sein.

Dennoch hat der Markt ein gewaltiges Problem. Durch die immer dominantere Position von Bitcoin, befinden sich sämtliche Altcoins und Token in einer dauerhaften Flaute. Grundsätzlich bereitet das Binance zwar keine Schwierigkeiten, aber eben auch keine neuen Rekordgewinne.

Wäre der Altcoin-Markt insgesamt in einer besseren Lage, so wäre es wahrscheinlich auch die Börse. Daher gilt es als wahrscheinlich, dass der Ausbau der verschiedenen Produkte nicht nur eine Maßnahme ist, um zu wachsen. Sondern auch verhindern soll, dass man zusammen mit dem Altcoin-Markt schrumpft.

Wie heißt es doch so schön: Die Bank gewinnt immer.

Ähnliche Beiträge

Binance streitet Hack ab

Robert Steinadler

Binance US macht Coinbase Konkurrenz

Robert Steinadler

Binance: Projekt Venus und Relaunch von iOS App

Robert Steinadler