Altcoins

XRP weiter im Plus: Anleger bleiben positiv gestimmt

XRP Münze auf Geldscheinen
© Michaela Richter, Bitcoin-Kurier

  • Im Gerichtsverfahren der SEC gegen Ripple wird bald ein Urteilsspruch erwartet.
  • Der Markt scheint sich auf einen positiven Ausgang des Verfahrens einzustimmen.
  • Zuletzt hatte das Gericht erneut eine Entscheidung gegen die SEC getroffen.

XRP bleibt erfrischend bullish in einem ansonsten von makroökonomischen Unbilden geprägten Markt. Der XRP-Kurs konnte am Freitag ausbrechen und notiert zum Redaktionsschluss bei 0,53 US-Dollar.

Dieser Lauf kommt nicht von ungefähr, denn bereits im September zeigte sich eine günstige Formation im täglichen Chart. Befeuert wird der Anstieg durch Zwischenergebnisse im Verfahren zwischen Ripple und der SEC. So beantragten beide Parteien einen Abschluss des Verfahrens und einen baldigen Urteilsspruch.

Letzte Woche verweigerte das Gericht der SEC, bestimmte Dokumente aus dem Verfahren raushalten zu dürfen. Dabei handelt es sich um Material, welches sich um eine Rede von Direktor Bill Hinman dreht. Dieser hatte im Jahr 2018 in jener Rede versichert, dass die SEC bestimmte Kryptowerte nicht als Wertpapier einstuft. Im Kern argumentiert Ripple, dass diese Aussagen als Richtlinie zu interpretieren sind und die Anklage der SEC entkräften. Die Aufsichtsbehörde argumentiert nämlich immer noch, dass es sich bei XRP um ein nicht registriertes Wertpapier handeln muss.

Rehabilitation könnte den XRP-Kurs beflügeln

Als vor zwei Jahren die Anklage der SEC publik wurde, reagierten viele Börsen und Broker prompt. Sie strichen den Handel mit XRP entweder komplett oder wenigstens für den US-Markt.

Ein Sieg gegen die SEC wäre nicht nur rettend für Ripple und XRP, sondern könnte richtungsweisend für zukünftige Fälle Streitfälle werden. In jedem Fall würde ein positiver Ausgang des Verfahrens eine volle Rehabilitation von XRP bedeuten und der Handel unterläge keinen aufsichtsrechtlichen Zweifeln mehr.

Das scheint der Markt bereits zu einem gewissen Maß eingepreist zu haben und so steigt XRP munter weiter. Kurz- bis mittelfristig erscheint ein Kursziel von 0,62 US-Dollar realistisch. Allerdings muss sich zeigen, ob die Bullen sich dort behaupten können. Schließlich könnten die US-Inflationsdaten und weitere Zinserhöhungen die Suppe versalzen. Sollte der Markt in Richtung Süden drehen, so bliebe abzuwarten, ob sich bei 0,43 US-Dollar eine Unterstützung bilden kann. Sollte das nicht der Fall sein, dann wäre XRP nur ein kurzer Abstecher geglückt.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Altcoins mit Rückenwind: Dogecoin, BNB und Litecoin im Plus

Robert Steinadler

Chainlink: LINK-Staking startet Anfang Dezember

Robert Steinadler

Solana Foundation: Schadensbericht nach FTX-Pleite

Johann Nicol Werther