Sicherheit

Versehentliche Gutschrift: BlockFi verliert BTC in Millionenhöhe

face palm
Bildquelle: Maurisa Mayerle, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt: 

  • BlockFi hat versehentlich Gutschriften in Bitcoin an seine Kunden ausgestellt. 
  • Knapp 100 Konten sollen betroffen sein und teilweise extrem hohe BTC-Beträge erhalten haben.  
  • Andere Kunden des Unternehmens fürchten jetzt um ihre Einlagen. 

Ein Chaos mit teuren Folgen. BlockFi hat versehentlich Beträge in Bitcoin denominiert und rund 100 Kundenkonten gutgeschrieben. Auf Reddit dokumentierte ein Nutzer einen Auszahlungsbetrag von über 700 BTC zu seinen Gunsten.  

Wie viel das Unternehmen exakt verloren hat, ist noch unklar. BlockFi bestätigte lediglich, dass es zu versehentlichen Zahlungen an unter 100 Kundenkonten gekommen ist. Außerdem versicherte man, dass die Kundeneinlagen im Übrigen sicher sind. Das scheint jedoch nicht überzeugend zu sein, denn viele Kundenstimmen brachten auf Social Media ihre Besorgnis zum Ausdruck. 

Auch hier ist unklar, welches Ausmaß der Exodus der BlockFi-Kunden hat, aber es ist offensichtlich, dass es zu einem großen Vertrauensverlust gekommen ist. Das Unternehmen bietet seinen Kunden an, auf ihre Krypto-Einlagen Zinsen zu verdienen oder Kredite aufzunehmen.  

Was passiert mit den BTC? 

BlockFi hat durchaus einen Anspruch, die Gelder bzw. BTC zurückzuverlangen. Allerdings dürfte sich je nach Standort des jeweiligen Kunden das ein oder andere Problem bei der Eintreibung ergeben. Schließlich handelt es sich nicht um einen Diebstahl oder Hack. 

Gegenüber deutschen Kunden dürfte ein Herausgabeanspruch des Unternehmens bestehen. Doch auch das könnte mit zivilrechtlichen Klagen verbunden sein. Sofern die betroffenen Nutzer die BTC abgehoben haben, hängt das Unternehmen von ihrem Wohlwollen ab. Demnach droht man den betroffenen Nutzern mit einer Klage, bietet aber auch 500 US-Dollar Belohnung, wenn Sie innerhalb einer Frist freiwillig handeln.  

Am Ende fehlt aber immer noch die Erklärung, wie das Unternehmen Hunderte von Bitcoin statt US-Dollar zur Zahlung freigeben konnte. Hier scheinen dann doch interne Prozesse gescheitert zu sein, die unbedingt hätten funktionieren sollen. Ob BlockFi seinen Ruf nach diesem Vorfall wieder herstellen kann, muss sich erst noch zeigen.  

Ähnliche Beiträge

Vorsicht Falle: Betrüger hacken Bitcoin.org

Robert Steinadler

Belt Finance erleidet Exploit: Die Geschichte wiederholt sich

Robert Steinadler

Binance Smart Chain: Meerkat Finance sorgt für den ersten GAU

Robert Steinadler