Altcoins

Tron: Binance.US nimmt TRX aus dem Programm


  • Die US-Sparte von Binance nimmt Tron (TRX) aus dem Programm.
  • Zuvor reichte die SEC eine Klage gegen die Tron Foundation ein.
  • Damit droht eventuell der US-Markt wegzubrechen.

Binance.US nimmt TRX ab dem 18. April aus dem Programm, wie die Börse in einer Mitteilung verlauten ließ. Man gab zwar keine konkreten Gründe für diesen Schritt an, ließ aber in Form einer Liste durchblicken, dass auch regulatorische Aspekte einen Anlass für diesen Schritt geben können. Außerdem zieht man wohl auch das Ansehen eines Krypto-Assets innerhalb der USA in Betracht.

Genau hier fällt es Tron schwer zu punkten, denn die SEC hat gegen die Tron Foundation eine Klage angestrengt. Von dieser Klage ist Justin Sun ebenfalls betroffen. Ihm wird als Kopf und Gründer von Tron zusammen mit der angeschlossenen Stiftung vorgeworfen, ein nicht registriertes Wertpapier in Umlauf gebracht zu haben. Konkret bezieht sich die SEC dabei auf TRX und BTT.

Dass die US-Sparte von Binance in dieser Form reagiert, ist ebenfalls nicht verwunderlich. Schließlich sieht man sich einer Klage durch die CFTC ausgesetzt. Zwar ist Binance.US ein eigenständiges Unternehmen, aber angesichts der Schwere der Vorwürfe gegen die Muttergesellschaft möchte man wahrscheinlich Konflikte vermeiden.

Fliegt TRX bald komplett vom US-Markt?

Ob der Einschnitt von Binance.US zur Blaupause für alle anderen Börsen wird, bleibt noch abzuwarten. Bislang schlossen sich andere große Börsen wie Coinbase oder Kraken nicht an. Ein ähnliches Schicksal ereilte bereits XRP. Seit Jahren liegt die SEC mit Ripple im Rechtsstreit, ob XRP als Wertpapier einzustufen ist oder nicht.

Es wäre also nicht vollkommen aus der Luft gegriffen anzunehmen, dass TRX ebenfalls das Aus in den USA droht. Angesichts dessen brach auch der TRX-Kurs ein, obgleich das nun weggefallene Handelsvolumen auf Binance.US eher gering war. Der Markt reagierte entsprechend und preiste das Ereignis mit einem Minus von 6,52 Prozent ein.

Zum Redaktionsschluss hat sich der Tron-Kurs bereits von dem initialen Schock etwas erholt. Sollten jedoch weitere negative Meldungen eintrudeln, dann könnte dies den Auftakt zu weiteren Abverkäufen bilden.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Newsletter abonnieren

Don't miss out!
Invalid email address

Das könnte dich auch interessieren

Polkadot im Kreuzfeuer zwischen Diskriminierungsvorwürfen und Misswirtschaft

Robert Steinadler

VanEck wagt Vorstoß: Erster Solana-ETF in den USA beantragt

Robert Steinadler

Solana verbucht Kursverluste trotz neuer Skalierungslösung

Robert Steinadler