Altcoins

Solana im Grayscale Large Cap Fund – Kursentwicklung bullish

Bitcoin Ethereum Kursanalyse
Bildquelle: Wilfried Pohnke, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Grayscale nahm Solana (SOL) und Uniswap (UNI) in den Digital Large Cap Fund auf.
  • Gleichzeitig wurde im Rahmen des regelmäßigen Rebalancing andere Bestandteile reduziert.
  • Während der Solana-Kurs kräftig zulegen konnte, reagierte UNI eher neutral auf die Meldung.

Vorgestern gab Grayscale das Rebalancing seines Large Cap Funds bekannt. Demnach reduzierte man einen ganzen Teil bestehender Positionen und nahm Solana und Uniswap mit in den Fonds auf. Bitcoin (BTC) macht mit 62,19 % immer noch den Löwenanteil aus. Auf Platz 2 steht Ethereum mit 26,08 % und auf Rang 3 folgt Cardano mit 5,11 %.

Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash sind mit 0,77 % und 0,73 % nur noch marginal vertreten. Mit Solana und Uniswap feiern zwei Neueinsteiger ihren Einstand. Damit verändert der Large Cap Fund erneut sein Gesicht. Noch im Sommer lag der Anteil von Bitcoin über 67 % und auch Bitcoin Cash und Litecoin verloren seitdem etwas an Gewicht. Lediglich Chainlink und Ethereum blieben in ihrer Gewichtung beinahe unverändert.

Solana nimmt mit 3,24 % jetzt Rang 4 ein und Uniswap mit 1,06 % Rang 5. Der Digital Large Cap Fund berücksichtigt nur Kryptos mit einer hohen Marktkapitalisierung. Das Rebalancing findet quartalsweise statt.

Solana-Kurs kann zulegen

Solana meldete sich zusammen mit Bitcoin zurück und der SOL-Kurs notiert zum Redaktionsschluss bei 170 US-Dollar. Parallel dazu konnte UNI nicht im gleichen Maß überzeugen. Das mag auch daran liegen, dass Uniswap bereits den Löwenanteil des DeFi Funds von Grayscale ausmacht, der zur gleichen Zeit ein Rebalancing erfuhr. Für Solana handelt es sich bei der Aufnahme in den Large Cap indessen um eine Premiere.

Auch ein weiterer Rekord bei den NFTs dürfte an der jüngsten Kurserholung nicht ganz unbeteiligt sein. Mit einem Verkaufserlös von 2,1 Millionen US-Dollar erzielte ein NFT aus der Kollektion SolanaMonkeyBusiness vor zwei Tagen einen neuen Rekord.

Neben diesen fundamentalen Ereignissen am Markt zeigen sich auch in den Charts bullishe Signale. Denn am 13. Und 18. September erwies sich die Marke von 170 US-Dollar als Widerstand, der nun erstmals überwunden wurde. Sollte sich der Solana-Kurs in den kommenden Wochen oberhalb dieses Bereiches etablieren können, so würde es nicht wundern, wenn die Bullen als Nächstes das Allzeithoch ins Visier nehmen.

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich zur Information bestimmt und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von jedweden Anlageprodukten und Kryptowährungen dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Kryptowährungen sind volatil und ihr Erwerb ist mit einem hohen Risiko behaftet, welches zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Die Informationen in diesem Artikel können keine professionelle Anlageberatung ersetzen. Alle Kursangaben erfolgen ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Ähnliche Beiträge

Solana: SOL-Kurs profitiert von Bitcoins Allzeithoch

Robert Steinadler

Polkadot: Parachains werden auktioniert – DOT-Kurs zieht an

Robert Steinadler

Ripple startet Creator Fund – NFTs bald auf dem XRP Ledger

Robert Steinadler