Altcoins

Ripple startet Creator Fund – NFTs bald auf dem XRP Ledger

XRP Kurs
© Michaela Richter, Bitcoin Kurier

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Ripple hat den Start des sogenannten Creator Fund bekanntgegeben.
  • Damit stellt man 250 Millionen US-Dollar bereit, um NFTs auf Basis des XRP Ledgers wahrwerden zu lassen.
  • Künstler, Agenturen und NFT-Marktplätze können sich für eine Förderung bewerben.

Dass Ripple schon länger mit dem Thema Non-Fungible Token (NFT) flirtet, ist bekannt. Gestern folgte dann die Ankündigung des sogenannten Creator Fund, der 250 Millionen US-Dollar an Fördermitteln bereitstellen wird. Auf eine Förderung können sich Künstler, Agenturen und Entwickler von NFT-Marktplätzen gleichermaßen bewerben. Dabei können Projekte in finanzieller, kreativer oder technischer Hinsicht Unterstützung durch den Fund bekommen.

Ripple sprang überraschend spät auf den Zug auf. Im Juli 2021 gab meine eine Partnerschaft und Investition von 13 Millionen US-Dollar in Mintable bekannt. Zu diesem Zeitpunkt boomte der Markt für NFTs längst. Jetzt will man anscheinend aufholen, indem man eine dicke Finanzspritze zur Verfügung stellt und damit einen Anreiz schafft, das Thema mit Leben zu füllen.

Anders als Solana und Tezos sind XRP und der XRP Ledger nicht in Konkurrenz zu Ethereum entwickelt worden. Nun muss sich zeigen, ob es Ripple gelingt, bei einem Thema zu punkten, welches nichts mit internationalem Zahlungsverkehr oder Zahlungen zwischen Kreditinstituten zu schaffen hat.

XRP-Kurs bleibt neutral

Da die Pläne nicht neu sind, konnte die Bekanntgabe den Markt ganz offensichtlich nicht begeistern. Zum Redaktionsschluss notiert der XRP-Kurs bei 0,94 US-Dollar und ringt immer noch damit zurück über die Marke von 1 US-Dollar zu springen.

Aktuell richtet sich der Markt ohnehin nach dem Bitcoin und da der BTC-Kurs immer noch nicht aus der Range ausgebrochen ist, die er am 20. September betreten hat, sieht es auch für sämtliche Altcoins und Token mau aus. Eine der wenigen Ausnahmen bildet an dieser Stelle DYDX, denn hier konnte gestern ein Allzeithoch von 27 US-Dollar verzeichnet werden.

Für XRP bedeutet das, noch länger in der Warteposition zu verharren. Sollte sich der Gesamtmarkt fangen können und der Launch von NFTs auf Basis des XRP Ledgers gut verlaufen, dann wäre das ganz sicher ein bullishes Signal. Aktuell bleibt es aber für den XRP-Kurs bei einer Warteposition bzw. einer engen Range, die ihre Unterstützung bei etwa 0,90 US-Dollar findet und bei 1 US-Dollar einen Widerstand bildet.

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich zur Information bestimmt und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von jedweden Anlageprodukten und Kryptowährungen dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Kryptowährungen sind volatil und ihr Erwerb ist mit einem hohen Risiko behaftet, welches zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Die Informationen in diesem Artikel können keine professionelle Anlageberatung ersetzen. Alle Kursangaben erfolgen ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Ähnliche Beiträge

Polkadot: Parachains werden auktioniert – DOT-Kurs zieht an

Robert Steinadler

Solana im Grayscale Large Cap Fund – Kursentwicklung bullish

Robert Steinadler

Cardano: Partnerschaften rollen an – ADA-Kurs schwächelt

Robert Steinadler