Altcoins

Ripple startet ins neue Jahr: Community antizipiert XRP Spot ETF

XRP Trading auf einem Smartphone
Bildquelle: © Rafael Henrique - stock.adobe.com

  • Nach der Zulassung von Spot Bitcoin ETFs durch die SEC wächst die Vorfreude in der Krypto-Community auf die mögliche Genehmigung eines Spot XRP ETFs.
  • Führende Krypto-Experten und Mitglieder der XRP-Community äußern sich optimistisch über die Zukunft von XRP, insbesondere im Hinblick auf die potenzielle Einführung eines XRP ETFs.
  • Trotz positiver Signale könnte die Einführung eines XRP ETFs durch anhaltende rechtliche Auseinandersetzungen zwischen der SEC und Ripple sowie durch regulatorische Hindernisse verzögert werden.

Die SEC hat erst kürzlich Spot Bitcoin ETFs zugelassen, ein bedeutender Schritt für den Kryptomarkt, der möglicherweise Tür und Tor für weitere Krypto-ETFs öffnet. Im Zuge dieser Entwicklung gerät nun auch die Möglichkeit eines Spot XRP ETFs verstärkt in den Fokus.

Entwicklung im Bereich der Krypto-ETFs

Die Idee eines XRP ETFs erhielt letztes Jahr durch eine fälschlicherweise mit BlackRock in Verbindung gebrachte ETF-Anmeldung Aufmerksamkeit, obwohl sich diese später als Scherz herausstellte.

Steve McClurg, Chief Investment Officer bei Valkyrie, äußerte in einem Bloomberg-Interview Optimismus bezüglich eines Spot XRP ETFs und deutete ähnliche Möglichkeiten für Ethereum an. Panos Mekras, ein bekannter Krypto-Autor und Mitbegründer von Anodos Finance, twitterte, dass ein XRP ETF nur eine Frage der Zeit sei.

Zach Rector, ein bekannter pro-XRP-Krypto-YouTuber, betonte die Unvermeidlichkeit eines XRP ETFs und erklärte, dass dessen Genehmigung nicht notwendigerweise bedeute, dass XRP als Wertpapier eingestuft wird. Hier wird erneut deutlich, dass viele XRP-YouTuber zwanghaft versuchen, Hype um die Kryptowährung XRP zu erzeugen. Es ist nämlich viel eher so, dass Ripple vorerst den Prozess abschließend gegen die SEC gewinnen muss, bevor überhaupt über einen XRP ETF gedacht werden kann.

Der bekannte XRP-Fan Chad Steingraber äußerte, dass die Zulassung eines Spot-ETFs die Nachfrage nach weiteren ETF-Launches, wie dem für XRP, weiter steigern wird.

Der neue ETF wird heute Rekorde brechen, was die Nachfrage nach weiteren ETF-Einführungen wie XRP nur noch steigern wird.

Chad Steingraber via X

Positive Entwicklungen und Herausforderungen

Erst letzte Woche bestätigte Grayscale Investments die Wiederaufnahme von XRP als Bestandteil seines Grayscale Digital Large Cap (GDLC) Funds, was die positive Stimmung in der XRP-Community weiter stärkt.


Anzeige

Kaufe und verkaufe über 200 Kryptowährungen auf Bitvavo und handle die ersten 7 Tage nach Kontoeröffnung 10.000 Euro gebührenfrei. Registriere dich jetzt über unseren Partnerlink. Erhalte damit zusätzlich einen Bonus von 10 Euro für deine vollständige Registrierung und deine erste Einzahlung von mindestens 10 Euro. Richte dir einen Sparplan ein und investiere kontinuierlich, um den Durchschnittskosteneffekt zu nutzen. Es gelten die Geschäftsbedingungen von Bitvavo.


Allerdings sehen auch einige XRP-Anhänger ein, dass die Einführung eines XRP ETFs verzögert werden könnte, bis der Rechtsstreit zwischen der SEC und Ripple vollständig beigelegt ist. Die Verkäufe von XRP an Institutionen bleiben ein umstrittenes Thema in den US-Gerichten, wobei eine Einigung für April erwartet wird.

Einige Unternehmen, darunter Blackrock, Fidelity und Grayscale, die bereits die Genehmigung für Spot Bitcoin ETFs erhalten haben, stellen nun Anträge für Spot Ethereum ETFs. Dies gilt als Indikator für das zunehmende regulatorische Vertrauen und die Reife des Krypto-Ökosystems.

Ähnliche Beiträge

Die Zukunft von Cardano: Plutus V3 setzt neue Standards

Vincent Bruns

Solana (SOL): Erneuter Totalausfall überschattet gute Verkaufszahlen von Chapter 2

Robert Steinadler

Monero Kurscrash: Binance streicht XMR endgültig aus seinem Angebot

Robert Steinadler