BTC

Prognose: Bitcoin könnte bis Juni auf 30.000 US-Dollar fallen

Abgestürztes Flugzeug
Bildquelle: Mirko Kaminsk, pixabay.com

  • Erneut veröffentlichte Arthur Hayes einen umfassenden und viel beachteten Beitrag zur aktuellen Marktlage.
  • Darin bestärkte er erneut seine These, dass der Kryptomarkt kurz- bis mittelfristig vor einem Crash steht.
  • Seiner Schätzung nach könnte Bitcoin einen Tiefpunkt von 30.000 US-Dollar erreichen und Ethereum auf bis 2.500 US-Dollar abfallen.

Dass Arthur Hayes nicht sonderlich bullish gestimmt ist, ist spätestens mit seinem Blogbeitrag, der den Titel „Maelstrom“ trägt, deutlich geworden. Durch den Krieg in der Ukraine und der damit noch schlechteren Lage für die Wirtschaft sieht sich Hayes zusätzlich bestärkt.

Seine Beobachtung, dass der Bitcoin-Kurs eine enge Korrelation mit Aktien bzw. Techaktien aufweist, wird gemeinhin von vielen Analysten geteilt. Dementsprechend sieht Hayes den Richtungswechsel der Fed damals wie heute als einschneidendes Ereignis für den Kryptomarkt. Da er damit rechnet, dass die Fed die Zügel noch straffer anzieht, sieht er darin einen Grund mehr für eine neuerliche Abwärtsbewegung von Bitcoin.

Eine solche Reaktion erlebte der Markt zuletzt im Dezember 2021 als erstmals bekannt wurde, dass die Fed im Folgejahr einen Politikwechsel anstreben wird.

Findet Bitcoin bei 30.000 US-Dollar den Support?

Der Bereich, den Hayes in seinem jüngsten Beitrag anpeilt, ist laut seiner Darstellung seinem Bauchgefühl geschuldet. Tatsächlich handelt es sich hierbei jedoch um einen sehr wichtigen Support für Bitcoin.

Im Januar 2021 konnte die Marke behauptet werden und nach dem Crash im Mai 2021 wurde sie in der darauffolgenden sommerlichen Range mehrfach getestet. Viele Trader spekulieren darauf, dass es im Falle eines Crashs genau hier zum Showdown kommt. Die Tatsache, dass insgeheim alle auf das gleiche Kursziel schielen, stimmt jedoch skeptisch.

Im Ergebnis bleibt allerdings abzuwarten, wie sich ein bearishes Szenario in der Praxis ausspielen würde. Sollten bei 30.000 US-Dollar die Unterstützung durchbrochen werden, dann läge die nächste mögliche Station bei etwa 24.000 US-Dollar. Sofern „30k“ eisern verteidigt werden kann, bliebe abzuwarten, ob der Markt danach in einer Seitwärtsbewegung verbleibt oder ob die Bullen Anlauf nehmen und direkt wieder zurück in Richtung 40.000 US-Dollar preschen.  

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.