Token

Musk pumpt ApeCoin mit BAYC-Collage als Profilbild

Gorilla im Zoo
Bildquelle: Imran Hussain, pixabay.com

  • Elon Musk hat heute Mittag sein Profilbild auf Twitter gegen eine BAYC-Collage getauscht.
  • In Reaktion auf die Veröffentlichung legte der ApeCoin binnen kurzer Zeit rund 22 % zu.
  • Mittlerweile hat sich der Markt beruhigt, während der Urheber der Collage von Musk seine Nennung im Bildnachweis einfordert.

Vor einigen Tagen setzte Musk einen etwas kryptischen Tweet ab, der im Licht der aktuellen Geschehnisse ein wenig mehr Sinn ergibt. Anscheinend ist der reichste Mann der Welt nicht ganz davon überzeugt, dass NFTs eben keine Fungibilität aufweisen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Es handelt sich bei dem Profilbild um eine Collage, die für das Auktionshaus Sothebys erstellt worden ist. Ebenfalls via Twitter meldete sich der Urheber und verlangt von Musk ihn nun wenigstens namentlich zu würdigen, wenn er denn schon das Bild kopiert. Ob Musk am Ende nicht vielleicht doch insgeheim ein Mitglied des BAYC geworden ist, bleibt spekulativ.

Wie so oft, wenn Musk auf Twitter scheinbar harmlose Anmerkungen macht, reagierte der Markt sehr heftig auf die neue Tapete seines Profilbildes.

APE-Kurs geht durch die Decke

Der ApeCoin schoss kurzerhand in die Höhe und legte kurzfristig um rund 22 % zu. Zum Redaktionsschluss steht der Token bei 15,13 US-Dollar und damit hat sich die Lage also etwas beruhigt. In anderen Fällen konnten Musks Aktionen auf Social-Media ebenfalls für einen Kurszuwachs sorgen, waren aber nicht von langer Dauer.

Der APE-Kurs scheint jedenfalls bei 17,50 US-Dollar einen Widerstand gebildet zu haben, und den gälte es erst zu überwinden. Tatsächlich befindet sich APE immer noch im Korrekturmodus, wenn man den Hype um den NFT-Sale rund um das Metaversum Otherside in Betracht zieht.

Damit kann Musk gewollt oder ungewollt dem ApeCoin ein wenig aus der Patsche helfen, relevanter dürfte jedoch die Pressekonferenz zum FOMC-Meeting sein. Allgemein wird erwartet, dass die Ergebnisse den Markt stark beeinflussen werden, was heute am Ende eine größere Rolle spielen dürfte als Elon Musk.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Wall Street Journal zählt Tether an – Ist USDT noch sicher?

Johann Nicol Werther

Ist Tether (USDT) eine tickende Zeitbombe?

Robert Steinadler

FTX-Krise: Knallt es bei Tether (USDT) als Nächstes?

Johann Nicol Werther