DeFi

Lido (LDO) stellt Staking auf Solana (SOL) ein

Lido (LDO) Website mit vergrößertem Logo unter einer Lupe
Bildquelle: © Dennis - stock.adobe.com

  • Das Liquid Staking auf Solana wird eingestellt.
  • Die Abstimmung in der Lido DAO fiel deutlich aus.
  • Anleger haben bis Februar 2024 Zeit, ihre SOL abzuziehen.

Die Lido DAO stimmte Anfang Oktober mit einem eindeutigen Ergebnis ab. Mehr als 92 Prozent der stimmberechtigten Mitglieder wollten das P2P-Team, welches für die Entwicklung auf Solana verantwortlich ist, nicht weiter finanzieren. Dabei waren die beiden Optionen, die zur Abstimmung gestellt worden waren, kompromisslos formuliert.

Entweder würde die Lido DAO die Arbeit finanzieren oder man müsste den Staking-Service einstellen. Lido bietet sogenanntes Liquid Staking an, welches es ermöglicht, die SOL-Token im Staking zu halten und sie gleichzeitig als liquides Mittel zur Verfügung zu haben. Anleger erhalten pro gebundenen SOL-Token jeweils einen stSOL-Token, der den Wert von SOL repräsentieren soll, aber im Kurs schwanken kann. Genau das gleiche Konzept bietet Lido für Ethereum Staking an und dominiert dort mit seinem Service den Markt.

Für Solana sind das denkbar schlechte Nachrichten, weil Lido mit zu den wichtigsten Infrastrukturdienstleistern im Krypto-Space gehört. Für Anleger, die stSOL halten und Lido für Staking nutzen, gilt es jetzt einige Fristen zu beachten.

Welche Fristen gelten für das Solana Staking von Lido?

Die gute Nachricht lautet, dass sich die Mittel theoretisch bis in alle Zeit wieder abziehen lassen. Daher kann man auch noch in den kommenden Jahren seine SOL-Token aus dem Smart Contract auslösen. Allerdings wird das Frontend am 4. Februar 2024 abgeschaltet. Danach kann man nur noch über die Kommandozeile auf den Smart Contract zugreifen.

Wer also nicht besonders technikaffin ist, sollte unbedingt vor der Deadline seine SOL-Token auslösen. Bis dahin werden die Rewards aus dem Solana Staking weitergezahlt und dann ebenfalls eingestellt. Bereits seit Montag werden keine neuen Mittel mehr akzeptiert und der Service beschränkt sich damit nur auf Bestandsnutzer.


Entdecke die Möglichkeiten, die Coinbase im Handel mit Kryptowährungen und Web3 bietet. Erfahre in unserem Coinbase Testbericht, wie du mit Sparplänen in digitale Assets wie Bitcoin, Ethereum oder Solana investieren kannst und vergleiche die Gebühren von anderen Anbietern.


Ob sich die Entscheidung auf die Entwicklung des Solana Netzwerks auswirken wird, bleibt abzuwarten. Denn trotz der Schließung können sich Validatoren dazu entscheiden, weiter aktiv zu bleiben. Der Markt nahm die Meldung jedenfalls neutral auf und zum Zeitpunkt der Erstellung des vorliegenden Artikels notierte Solana bei runden 24 US-Dollar. Damit hängt der Altcoin im Schlepptau von Bitcoin und hier mussten entgegen aller Erwartungen bislang keine Zugewinne abgegeben werden. Nach einer Falschmeldung bezüglich eines Spot-Bitcoin-ETFs konnte sich Bitcoin relativ gut halten, wovon neben Solana auch der Gesamtmarkt profitieren kann.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Das könnte dich auch interessieren

Aave: Rebranding in Avara – Family Wallet akquiriert

Robert Steinadler

Solana (SOL): Marinade Finance blockt Großbritannien

Robert Steinadler

MakerDAO flirtet mit Solana: Buterin verkauft MKR

Robert Steinadler