Lateinamerika: Wachstumsmarkt für Bitcoin-Automaten

Stadtbild Bogota
Bildquelle: Julian Zapata, pixabay.com

Lesezeit für den Artikel: 2 Minuten

Auf nach Kolumbien

Der Peer-2-Peer Marktplatz „Paxful“ will in Zusammenarbeit mit „CoinLogiq“ insgesamt 20 neue Bitcoin-Automaten in Kolumbien aufstellen. Die Maschinen sollen sowohl Ein- als auch Auszahlungen ermöglichen.

Wie in anderen Ländern auch, sollen die Automaten in erster Linie in den Zentren des Landes aufgestellt werden, da dort mehr Menschen erreicht werden können. Daher werden die Automaten zuerst in der Hauptstadt Bogota und in Medellin aufgestellt werden.

Durch diesen Schritt würden die Paxful mit einem Schlag die Hälfte aller Bitcoin-Automaten in Lateinamerika kontrollieren. Dabei gilt die Region als wichtiger Wachstumsmarkt, denn ihre partielle Strukturschwäche könnte eine Nische für Bitcoin schaffen.


Anzeige


Mahnende Beispiele

Sowohl Venezuela, als auch Argentinien haben große Probleme mit ihren Landeswährungen. Während Venezuela unter den Folgen der Politik von Präsident Maduro zu leiden hat, kann Argentinien nicht aufblühen, weil vergangene Entscheidungen in der Wirtschaftspolitik Probleme bereiten.

Dabei schlitterte Argentinien bereits zweimal nur knapp an einer Staatspleite vorbei und kämpft bis heute mit den daraus resultierenden Folgen für die Bevölkerung. Eine Verbesserung der Situation ist eine schwierige Aufgabe und so leiden beide Länder unter einer hohen Inflation.

Bitcoin könnte den Menschen eine Form von Wertstabilität und Unabhängigkeit bringen, die ihre Landeswährungen nicht bieten, so die Idee einiger Analysten. Neben der Verfügbarkeit von Börsen und Automaten, spielen hier auch regulatorische Aspekte verstärkt eine Rolle.

Doch selbst wenn sich beispielsweise Venezuela vollständig gegenüber Kryptowährungen öffnen würde, die Inflation entsprach im Jahr 2018 ca. 130.000%. Welcher Betreiber würde also das Risiko eingehen wollen und wertloses Papier gegen Bitcoin tauschen? Es sieht ganz so aus, als bräuchte es ein Minimum an Stabilität, um überhaupt Handel zu etablieren. Davon ist auch der Handel mit Bitcoin nicht ausgenommen.

Adoption schreitet voran

In den lateinamerikanischen Ländern, die eine höhere wirtschaftliche Stabilität aufweisen, ist aber eine Verbreitung der Automaten zu beobachten. Laut CoinATMRadar besitzt Kolumbien insgesamt 46 Bitcoin Automaten und ist damit Spitzenreiter.

Danach folgen Panama und Argentinien, Schlusslichter sind Peru und Chile. Damit besitzt Lateinamerika tatsächlich großes Potential, was aber letztlich nur entfaltet werden kann, wenn die regionalen Bedingungen stimmen. Es gilt zu beobachten, welche Rolle Paxful in diesem Prozess in Zukunft noch spielen wird.

Ähnliche Beiträge

US-Finanzminister hält Pressekonferenz zu Bitcoin und Libra

Robert Steinadler

Bakkt will Ende September starten

Robert Steinadler

Venezuela: Bitcoin Debitkarten im Zulauf

Robert Steinadler