Altcoins

IOTA-Kurs legt diese Woche zu – Kommt nun der Bullenmarkt?

Kursanalyse Ether XRP ADA BTC
Bildquelle: Alexander Naumann | pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Die nächsten Updates für IOTA rücken immer näher.
  • Lange Zeit blieb der MIOTA-Kurs trotz ausgedehnter Bitcoin-Rallye ungerührt.
  • Doch in dieser Woche kam erstmals etwas Bewegung rein.

Im Februar 2021 soll sich einiges bei IOTA verändern. Man will mit dem Release von Chrysalis dafür sorgen, dass ein wichtiger Zwischenschritt erreicht wird, um noch in diesem Jahr den Coordinator abzuschaffen. Dieser gilt als zentrale Schaltstelle und damit steht er dem großen Ziel der Dezentralisierung im Weg.

Gleichzeitig will man auch IOTA Streams an den Start bringen. Chrysalis wird aber nicht nur für IOTA wichtig sein, sondern auch für darauf basierende Projekte. So ist beispielsweise Pagi direkt vom Chrysalis-Release abhängig und kann seinen Start im ersten Quartal nur vollziehen, wenn im versprochenen Zeitraum geliefert wird.

Bisher hat der Markt IOTA weitestgehend ignoriert und das Geschehen war primär von Bitcoin dominiert und auch dann, wenn die Altcoins schließlich im Preis anzogen, so blieb IOTA außen vor. Doch das hat sich in dieser Woche ein Stück weit geändert.

MIOTA-Kurs zieht nach

Alleine in den letzten 24 Stunden konnte der MIOTA-Kurs um satte 23 % zulegen und steht zur Stunde bei rund 0,46 US-Dollar. Innerhalb der noch laufenden Woche sind es sogar rund 58 %, die IOTA im Plus ist.

Sofern der Abschlusskurs diese Woche auf dem heutigen Niveau verbleibt oder sogar noch darüber hinaus gehen sollte, so wäre das durchaus ein bullishes Zeichen. Denn damit hätte man eine Hürde genommen, die noch am 16. August 2020 nicht zu überwinden war.

Nominell hat IOTA damit seinen Höchststand aus dem Vorjahr bereits übertroffen, wobei dies angesichts der positiven Entwicklung von BTC und Ether sowie einer Reihe von Altcoins, im direkten Vergleich nicht das beste Ergebnis ist. Außerdem muss angemerkt werden, dass sich nicht nur IOTA bewegt, sondern auch viele andere Coins und Token, die sich bisher nicht gerührt haben.

Sofern die Entwicklung Schritt hält und wirklich in absehbarer Zeit geliefert werden sollte, so könnte IOTA tatsächlich nachziehen und zumindest gegenüber dem US-Dollar zulegen.

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich zur Information bestimmt und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von jedweden Anlageprodukten und Kryptowährungen dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Kryptowährungen sind volatil und ihr Erwerb ist mit einem hohen Risiko behaftet, welches zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Die Informationen in diesem Artikel können keine professionelle Anlageberatung ersetzen. Alle Kursangaben erfolgen ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Ähnliche Beiträge

Polkadot: Parachains werden auktioniert – DOT-Kurs zieht an

Robert Steinadler

Solana im Grayscale Large Cap Fund – Kursentwicklung bullish

Robert Steinadler

Ripple startet Creator Fund – NFTs bald auf dem XRP Ledger

Robert Steinadler