Die reichsten Bitcoiner und Krypto-Milliardäre – So arm sind sie wirklich

Bitcoin
© Michaela Richter, Bitcoin Kurier

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Für viele Kleinanleger spielt die Hoffnung, schnell reich werden zu können eine große Rolle, wenn sie in Kryptowährungen investieren. Das ist auch gut nachvollziehbar, denn betrachtet man vereinzelte Erfolgsgeschichten von Investoren der ersten Stunde, dann klingen die Resultate berauschend. Kleines Geld in Bitcoin investiert und Jahre später dann ein Millionär.

Misst man aber den Erfolg der wenigen Personen, die tatsächlich mit Kryptowährungen schwer reich geworden sind, dann stellt man fest, dass sie kein besonders großes Stück vom Kuchen abbekommen haben. Da es sich dabei allerdings um Milliardäre handelt, dürften die Betroffenen diesen Umstand gut verkraften können. 

Jüngst wurde durch Hurun eine „Global Rich List“ für das Jahr 2020 veröffentlicht. Dabei handelt es sich praktisch um das chinesische Pendant zu der berühmten Forbes-Liste, die regelmäßig durch das gleichnamige Magazin veröffentlicht wird.  

Anzeige

Changpeng Zhao auf Platz 1

Von allen Krypto-Milliardären führt der CEO von Binance die Liste an. Er wird in dem Report auf ganze 2,6 Milliarden US-Dollar geschätzt. Für „CZ“ mit Sicherheit ein wahnsinniger Erfolg und in mehrfacher Hinsicht ein Rekord. Denn die von ihm gegründete Börse ist grade einmal drei Jahre alt und expandiert weiter. 

Doch Zhao hat nur innerhalb der Branche die Nase vorne. Im gesamten Ranking liegt er auf Platz 1097. Immerhin liegt er insgesamt im guten Mittelfeld, denn die Liste zählt im Jahr 2020 insgesamt 2642 Milliardäre.

Die ersten drei Plätze im weltweiten Ranking belegen in absteigender Reihenfolge Jeff Bezos, Bernard Arnault und Bill Gates. Bezos verfügt demnach über ein Vermögen von 140 Milliarden US-Dollar.

Hardwarehersteller und Krypto-Börsen

Hinter Zhao haben es nur wenige Akteure aus der Krypto-Industrie auf die Liste geschafft. Auf Platz 1805 folgt ihm Zhan Ketuan. Der Mitgründer von Bitmain kommt auf ein Vermögen von 1,6 Milliarden US-Dollar. Der Mining-Gigant hatte in den letzten Jahren zwar mit Schwierigkeiten zu kämpfen, ist aber nach wie vor eine Branchengröße.

Neben Zhao und Ketuan haben es außerdem Xu Mingxing (OKEx), Li Lin (Huobi), Chris Larsen (Ripple) und Brian Armstrong (Coinbase) auf die Liste geschafft. Damit wird das Feld eindeutig durch die Gründer von Börsen und Brokern dominiert.