Startseite » News » Kryptowährungen » Bitcoin » Der Preis für Bitcoin soll sich 2020 verdoppeln – Fundstrat veröffentlicht Bericht

Der Preis für Bitcoin soll sich 2020 verdoppeln – Fundstrat veröffentlicht Bericht

Bitcoin Fundstrat
Bildquelle: Csaba Nagy, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kurzer Teaser

Per Twitter teilte Thomas Lee, seines Zeichens Mitgründer von „Fundstrat Global Advisors“, einen Ausschnitt des aktuellen Bitcoin-Berichts seiner Analysten mit. Obwohl der vollständige Bericht nur zahlenden Kunden zur Verfügung steht, so verrät schon der Teaser wohin die Reise gehen soll.

Nachdem ein weiterer Kursrutsch abgewendet zu sein scheint und zumindest vorläufig keine 6000 US-Dollar als Kursziel mehr in Sicht sind, sagt das Unternehmen eine Verdopplung des Bitcoin-Kurs voraus.

Wichtiger als das Kursziel sind aber die Gründe für den Anstieg, die bereits im Teaser angeführt werden. Denn diese greifen einige aktuelle und bevorstehende Ereignisse auf.


Anzeige

Alle guten Dinge sind drei

Die drei wichtigsten Ereignisse, die zu einem Aufschwung führen könnten, werden in dem Tweet kurz angerissen. Zunächst wäre da das „Halvening“, welches ungefähr im Mai 2020 anstehen wird. Dann wird sich die Belohnung für die Miner pro Block halbieren. Also verknappt sich Bitcoin zusätzlich.

Außerdem führt Lee geopolitische Krisen an. Ein höchst umstrittener Grund, denn während der jüngsten Krise zwischen dem Iran und den USA, konnten keine klaren Signale diesbezüglich ausgemacht werden. Das der Preis anzog, während sich die Krise überschlug, werten Befürworter der These als ein Zeichen für Hamsterkäufe. 

Bitcoin als Krisenschutz lautet also die zweite Devise. Der dritte Grund ist ebenfalls interessant, denn hier sieht Lee Potential für Bitcoin durch die anstehenden US-Präsidentschaftswahlen 2020. Was genau im Zusammenhang mit diesem Ereignis für einen Kursanstieg sorgen könnte, lässt der Tweet allerdings offen.

Bullen bleiben Bullen

Die Vorhersage dürfte Musik in den Ohren vieler Anleger sein, dennoch sollte man nicht vergessen, dass es wichtig ist, wen man um eine Prognose bittet. Lee gilt als ausgesprochener „Bitcoin Bulle“ und ist damit nicht alleine.

Doch er behauptet nicht, dass die Vorhersage eintreffen muss, sondern dass die Wahrscheinlichkeit seines Erachtens nach besonders hoch ist, dass sie zutreffend sein wird. Außerdem ist aus dem Tweet nicht erkennbar welcher Preis am Ende verdoppelt werden soll.

Würde man vom aktuellen Kurs ausgehen, dann läge man ca. bei 16.000 US-Dollar. 

Hinweis

Es handelt sich um eine persönliche Einschätzung des Autors und keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung. Beachten Sie bitte dazu unseren Disclaimer.

Ähnliche Beiträge

Trump äußert sich zu Bitcoin und Libra

Robert Steinadler

Bitcoin News: Kurs explodiert – Preis springt kurzfristig auf 10.000 US-Dollar

Robert Steinadler

Square Crypto: Eine Mannschaft für Bitcoin

Robert Steinadler