Börsen

Coinbase übernimmt BRD – Kurs legt explosionsartig zu

Bitcoin Wallet erklärt
© Michaela Richter, Bitcoin-Kurier

Das Wichtigste in Kürze:

  • Coinbase hat sich das Team des Wallet-Anbieters BRD einverleibt.
  • Der Service des Wallets soll unverändert weiterlaufen.
  • Der Markt reagierte positiv und der Kurs von BRD stieg explosionsartig an.

Coinbase verleibt sich das Personal des Wallet-Anbieter BRD ein. Ursprünglich als Breadwallet gestartet, bietet BRD ein Wallet für Smartphones, welches rund 85 verschiedene Coins und Token unterstützt. In einer Mitteilung bedankten sich die beiden Gründer Adam Traidman und Aaron Voisine bei den rund 10 Millionen Nutzern für ihre Unterstützung.

Die Tatsache, dass das Personal zu Coinbase abwandert, soll jedoch nichts an der Servicequalität ändern. Nutzer von BRD können weiterhin voll über ihre Assets verfügen und genießen die gleichen Standards wie vor der Übernahme.

Via Twitter ließ Coinbase verlauten, dass man gemeinsam an der Coinbase Wallet weiterarbeiten wird. Den Schwerpunkt sollen dabei das Web 3.0 und die Selbstverwahrung bilden.

Bread-Kurs explodiert

Der Markt reagierte heftig auf die Mitteilung und der Kurs für den BRD-Token konnte sich binnen kürzester Zeit fast verzehnfachen. Mittlerweile ist die Euphorie allerdings abgeklungen und eine Korrektur ist bereits im vollen Gange. Ob sich der Utility-Token langfristig positiv entwickeln kann, bleibt erst abzuwarten.

Denn ein Blick in die Charts verrät, dass BRD über lange Jahre hinweg wenig Volumen gesehen hat und nicht sonderlich interessant für die Anleger zu sein scheint. Trotz des sprunghaften Anstiegs kann der Kurs nicht an sein Allzeithoch aus dem Jahr 2018 anknüpfen, was eine vergleichsweise schwache Performance darstellt.

Schließlich bot das Jahr 2021 für fast alle Krypto-Assets beste Bedingungen, um zuzulegen. Sollte der Markt weiter korrigieren, dann ist die Marke von 0,88 und 0,50 US-Dollar besonders interessant, denn beide könnten als Unterstützung für den Kurs dienen.  

Ähnliche Beiträge

Dogecoin: Binance CEO und Elon Musk im Schlagabtausch

Robert Steinadler

Binance wird sesshaft – Drei Firmen in Irland gegründet

Robert Steinadler

Beben am Markt: Huobi stellt den Handel in China ein

Robert Steinadler