Blockchain

Chinesische Zentralbank stellt digitales Geld fertig

Chinatown
Bildquelle: tookapic, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Lange Entwicklungsdauer

Bereits im Jahr 2014 begann China damit die Vorteile von Blockchain-Technologie zu erkunden und eine eigene digitale Währung zu entwickeln. Nun, 5 Jahre nach Beginn der Arbeit, soll das Ergebnis auf dem Tisch liegen.

Es handelt sich jedoch nicht um eine Kryptowährung im klassischen Sinne, daher untersteht das digitale Geld staatlicher Kontrolle und ist nicht dezentral. Außerdem wird die Geldmenge nicht im Vorfeld festgelegt sein, also wird sie keinen deflationären Charakter haben.

Obgleich dies eine Absage an den Kerngedanken von Bitcoin ist, darf diese Entwicklung dennoch als Meilenstein bezeichnet werden.


Anzeige


Zweistufiges System

Das neue Geld wird in einem hierarchischen System ausgegeben werden. An der Spitze wird die chinesische Zentralbank stehen, darunter die Geschäftsbanken. Auf diesem Weg will man sich ökonomische Vorteile sichern.

Zusätzlich soll mit dieser Struktur der Größe und den wirtschaftlichen Besonderheiten des Landes Rechnung getragen werden. Das digitale Geld wird den gleichen Gesetzen und regulatorischen Aspekten unterworfen sein, wie die klassische Währung auch.

Es wird mit Spannung erwartet, wie der internationale Markt darauf reagieren wird, denn es gibt noch kein gemeinsames Framework für digitale Währungen. Dieser Umstand sorgt gleichermaßen für gewisse Risiken, aber auch für neue Chancen.

Digitale Kontrolle

Die Geschwindigkeit von digitalem Geld und der Komfort, der damit verbunden ist, macht die Technologie zu einem notwendigen Schritt. Wahrscheinlich wird sich keine Nation auf Dauer dem Konzept verschließen können.

Doch mit der neuen Technologie stellen sich einige wichtige Fragen für die Gesellschaft. Schließlich ist Bargeld sehr anonym und jeder der es nutzt, genieß einen gewissen Schutz seiner Daten.

Mit Buchgeld weiß mindestens das eigene Kreditinstitut über die einzelnen Transaktionen Bescheid und kann sie bei Bedarf weitergeben. Bei vollständig digitalem Geld jedoch, wird jeder Mensch im Prinzip gläsern.

Geldwäsche und Schwarzarbeit ließen sich mit einem solchen Geldsystem nur noch schwer realisieren. Das ist ein klarer Vorteil. In China hat man klare Vorstellungen davon, wie die Zukunft des Geldes auszusehen hat. In Europa gilt es noch zu diskutieren für wen und in welchem Umfang man transparent sein will.

Quelle: cnstock.com

Ähnliche Beiträge

IOTA: Tangle wird Kerntechnologie für intelligentes Energienetz

Robert Steinadler

Digitaler Euro: EZB startet zweijährige Probephase

Robert Steinadler

USDC via Ethereum-Blockchain – VISA dehnt Akzeptanz aus

Robert Steinadler