Recht

BlockFi beantragt Insolvenzverfahren in den USA

Schriftzug Bankrupt
Bildquelle: Simon Hill, pixabay.com

  • BlockFi hat nun offiziell ein Insolvenzverfahren nach Chapter 11 beantragt.
  • Die Gründe für den Niedergang des CeFi-Lenders finden sich in der Pleite von FTX.
  • Die Handelsplattform hatte dem Lender unter anderem einen 400 Millionen Dollar Kredit gewährt.

Die Pleite von FTX hat schon einige Unternehmen mit in den Abgrund gerissen und jetzt hat es mit BlockFi einen der damals ersten Kandidaten für eine Insolvenz erwischt. Der Krypto-Lender war nämlich schon vor der FTX-Pleite kräftig ins Straucheln geraten und hatte damals von Sam Bankman-Fried eine Kreditlinie in Höhe von 400 Millionen Dollar eingeräumt bekommen.

Nach der FTX-Pleite verfiel diese natürlich und noch am Tag der Insolvenz der Handelsplattform sperrte auch BlockFi die Auszahlungen für alle Kunden. Danach wurde es still um die Plattform, die Schreie nach Erklärungen aber immer lauter. 

Bis zu 10 Milliarden Schulden

Doch jetzt heißt es Insolvenz nach Chapter 11 und damit das Ende der Hoffnung, dass sich BlockFi wieder erholen könnte. Laut der Pressemitteilung hält BlockFi etwas mehr als 250 Millionen US-Dollar in Cash, während sich die Verbindlichkeiten des CeFi-Lenders auf 1 bis 10 Milliarden Dollar erstrecken.

Eine traurige Entwicklung, wenn man bedenkt, dass BlockFi noch im März 2021 auf einer Bewertung von 3 Milliarden US-Dollar Investorengelder eingesammelt hat und im nächsten Jahr an die Börse gehen wollte.

So geht es für BlockFi weiter

Zusätzlich zur Insolvenz beantragte BlockFi auch Gläubigerschutz, denn die Assets liegen ja immer noch auf der Plattform. Ob und wann hier zumindest ein Teil ausgezahlt werden wird, ist nicht in Aussicht. Die Pleitewelle im Krypto-Space dürfte jahrelange Prozesse und Verfahren nach sich ziehen.

Betroffene Anleger sollten sich also darauf gefasst machen, ihr Geld nie oder auf jeden Fall nicht allzu bald wiederzusehen. Solange man seine eigenen Keys nämlich nicht besitzt, drohen die eigenen Kryptowährungen immer ein Teil der Insolvenzmasse eines gescheiterten Unternehmens zu werden.

Ähnliche Beiträge

Ripple (XRP) könnte von Entwicklungen im LBRY-Fall profitieren

Johann Nicol Werther

Digital Currency Group: Sammelklage in Connecticut

Johann Nicol Werther

Roger Ver: Genesis verklagt den Bitcoin Cash Propheten

Johann Nicol Werther