Börsen

Bitvavo: Kontogarantie sichert Kryptowährungen bis 100.000 Euro ab

Regenschirm
Bildquelle: Bru-nO, pixabay.com

  • Die niederländische Krypto-Börse Bitvavo sichert die Einlagen ihrer Kunden freiwillig ab.
  • Dabei handelt es sich um eine Versicherung, die bei bestimmten Schäden greift.
  • Diese ist jedoch nicht mit einer Einlagensicherung zu verwechseln, wie sie beispielsweise von Kreditinstituten angeboten wird.

Die niederländische Krypto-Börse Bitvavo unternimmt in Eigenregie einen Schritt in Richtung Verbraucherschutz. In einer Mitteilung, die der Redaktion vorliegt, kündigte das Unternehmen eine sogenannte Kontogarantie an.

Damit versichert die Börse freiwillig die Einlagen ihrer Kunden gegen Verlust durch unbefugten Zugriff. Konkret können Kunden also an den Versicherungsschutz genießen, wenn Unbefugte Euros oder Kryptowährungen von ihrem Konto abheben sollten.

Wie schnell ein Schaden hingegen im Einzelfall reguliert werden kann, lässt das Unternehmen offen. Hier können insbesondere deshalb keine pauschalen Aussagen gemacht werden, weil es davon abhängt, wie sich der jeweilige Versicherungsfall in seinen Details gestaltet. In jedem Fall müssen sich Beweise finden lassen, dass der Zugriff nicht autorisiert war.

Nicht zu verwechseln mit der Einlagensicherung

Die Obergrenze von 100.000 Euro wurden geschickt gewählt, denn bis zu diesem Betrag greift auch die gesetzliche Einlagensicherung. Allerdings ist die sogenannte Kontogarantie nicht damit zu verwechseln und bietet auch nicht den gleichen Schutz.

Dennoch ist der Schritt begrüßenswert, weil Anleger auf Krypto-Börsen oftmals keinen oder nur unzureichenden Schutz ihres Kapitals genießen. In den letzten 5 Jahren wurden Börsen immer wieder zum Ziel von Hackern und daher gilt immer noch, dass man nur die Mittel auf einer Börse liegen lassen sollte, die man wirklich zum Trading benötigt.

Mit der freiwilligen Maßnahme ändert Bitvavo dieses Mantra, was den Kunden einen zusätzlichen Vorteil verspricht. So ist es beispielsweise möglich, bestimmte Kryptowährungen und Stablecoins auf Bitvavo zu verwahren und am Staking teilzunehmen, um damit passive Einnahmen zu erwirtschaften. Durch die Kontogarantie haben Kunden, die dieses Angebot wahrnehmen, nun eine Rückversicherung, dass ihre Kryptowährungen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro einen gewissen Schutz genießen.

Ähnliche Beiträge

Roger Ver: Schuldet er CoinFLEX wirklich 47 Millionen USDC?

Robert Steinadler

Rettungspaket: FTX räumt BlockFi großzügigen Kreditrahmen ein

Robert Steinadler

Binance plant Lizenzantrag in Deutschland – Was sagt „CZ“ zum Druck auf die Kurse?

Robert Steinadler