Börsen

BitMEX: Chef der Börse Stuttgart wird ab 2021 neuer CEO

BitMEX KYC
© Michaela Richter, Bitcoin Kurier

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Alexander Höptner ist seit 2019 Vorsitzender der Geschäftsführung der Börse Stuttgart GmbH.
  • Nun verkündete BitMEX den Wechsel Höptners an die Spitze der Bitcoin-Börse.
  • Damit schickt sich BitMEX an, den Managementwechsel vollständig zu realisieren.

Der Chef der Börse Stuttgart wechselt Anfang 2021 an die Spitze der 100x Group, welche mit der HDR Global Trading Limited die Bitcoin-Börse BitMEX unter sich vereint. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Zuvor hatte die Börse Stuttgart Ende November mit Bedauern bekanntgegeben, dass Höptner das Unternehmen verlässt und nun steht auch die Richtung fest.

Höptner wird voraussichtlich dafür sorgen sollen, dass BitMEX im Rennen bleiben darf. Denn die Börse hatte in den letzten Monaten große Probleme mit der US-Justiz. Nach den Gründern wurde gefahndet und zusätzlich ein aufsichtsrechtliches Verfahren eingeleitet. Damit einhergehend musste BitMEX nicht nur einen Wechsel an der Spitze durchführen, sondern auch sein KYC-Verfahren beschleunigen. Sämtliche Gründungsmitglieder bekleiden keine Funktionen mehr im Unternehmensgeflecht.

Mit der neuen Personalie ist der Führungswechsel nun wahrscheinlich abgeschlossen und Höptner wird von vielen Marktbeobachtern als Vermittler zwischen zwei Welten eingestuft. So war er bereits lange Jahre für die Deutsche Börse AG tätig und gilt als Architekt der erfolgreichen Transformation der Börse Stuttgart im Bereich des börslichen Handels mit digitalen Assets und Kryptowährungen.

BitMEX wird erwachsen

Damit signalisiert das Unternehmen, eindeutig am Markt verbleiben zu wollen und sich den regulatorischen Anforderungen anzupassen. Dies betonte Höptner im Rahmen eines Statements in der Pressemitteilung:

“The future of this industry will increasingly belong to those who provide a regulated trading environment that is innovative, liquid, and fair for institutional and retail investors alike. I will ensure 100x Group and the BitMEX platform will continue to play a leading, constructive role in the global development of digital asset markets.”

Quelle: BitMEX

BitMEX ist also noch lange nicht von der Bildfläche verschwunden, sondern schickt sich an, sein Geschäft zu stärken und weiterhin eine Bezugsgröße auf dem Markt für Kryptowährungen zu bleiben. Die Konkurrenz ist jedoch groß, denn neben Binance Futures gesellen sich u. a. auch OKEx, Deribit, Bybit und FTX hinzu. Es könnte sein, dass die Rekrutierung Höptners ein entscheidender Vorteil in den kommenden Jahren wird, denn auch die Konkurrenz wird sich mit dem regulatorischen Wandel befassen müssen.  

Ähnliche Beiträge

Bittrex streicht Monero, Dash und Zcash – Kurse brechen ein

Robert Steinadler

Bittrex tokenisiert Aktien – Topaktien gegen Bitcoin handelbar

Robert Steinadler

Coinbase Pro beendet Margin-Trading wegen Auflagen der CFTC

Robert Steinadler