Bitfinex bald vor Gericht

Wird es zu einem Urteil kommen?
Bildquelle: Sang Hyun Cho, pixabay.com

Die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft klagt an

Die Generalstaatsanwältin von New York, Letitia James, erhebt Anklage gegen iFinex Inc. und Tether Limited. Aus der Akte des Obersten Gerichtshofs geht hervor, dass Kundeneinlagen veruntreut worden seien sollen.

Die Generalstaatsanwaltschaft hat die Schadenssumme auf 850 Millionen US-Dollar festgelegt. So soll sich die Krypto-Börse Bitfinex immer wieder Geld von Tether geliehen haben, um Kunden auszahlen zu können. Dieser Vorgang wäre besonders heikel, weil hinter beiden Firmen der gleiche Eigentümer steht.

Über die fragwürdigen Absprachen und Transaktionen gab es keine öffentliche Bekanntmachung durch die Unternehmen. Die zur Anklage gebrachten Vorgänge sollen im November 2018 stattgefunden haben.


Jetzt Account eröffnen

Bitfinex wehrt sich gegen die Anschuldigungen

In einer Erklärung des Unternehmens sagt die Hongkonger Börse der Staatsanwaltschaft den Kampf an und deutetet die Klage als Versuch unnötig Druck auszuüben.

Earlier today, the New York Attorney General’s office released an order it obtained – without notice or a hearing – in an attempt to compel Bitfinex and Tether to provide certain documents and seeking certain injunctive relief.

The New York Attorney General’s court filings were written in bad faith and are riddled with false assertions, including as to a purported $850 million “loss” at Crypto Capital. On the contrary, we have been informed that these Crypto Capital amounts are not lost but have been, in fact, seized and safeguarded. We are and have been actively working to exercise our rights and remedies and get those funds released. Sadly, the New York Attorney General’s office seems to be intent on undermining those efforts to the detriment of our customers.

Bitfinex and Tether have been fully cooperative with the New York Attorney General’s office, as both companies are with all regulators. The New York Attorney General’s office should focus its efforts on trying to aid and support our recovery efforts.

Both Bitfinex and Tether are financially strong – full stop. And both Bitfinex and Tether are committed to fighting this gross overreach by the New York Attorney General’s office against companies that are good corporate citizens and strong supporters of law enforcement. Bitfinex and Tether will vigorously challenge this, and any and all other actions, by the New York Attorney General’s office.


Schlecht für den Markt

Tether und Bitfinex sind in gewisser Hinsicht zwei Säulen für den Markt. In der Vergangenheit wurde die enge Verstrickung des Stablecoin und der Börse immer wieder kritisiert. So mancher Kritiker kann sich jetzt freuen, da vermeintliche Beweise auf dem Tisch liegen.

Tatsächlich herrscht wenig Grund zur Freude, denn dies ist sehr schlimm für alle Kryptowährungen. Denn sollten beide Firmen wegbrechen, dann ist noch nicht absehbar, wie groß der Schaden für den gesamten Markt seien könnte.

Es gibt zwar auch andere Stablecoins, aber Tether ist bisher der erfolgreichste und bekleidet auf coinmarketcap.com Rang 8.

Ähnliche Beiträge

Chinesische Zentralbank informiert über Bitcoin

Robert Steinadler

Bitfinex: Ampleforth IEO und Erfolg vor Gericht

Robert Steinadler

Bug in Ledgers Monero Wallet App

Robert Steinadler