Bitcoin Rallye fortgesetzt

BNB Mainnet Swap
© Michaela Richter, Bitcoin Kurier

Von den Bullen überrannt

Die Überraschung ist am Freitag gelungen. Der Bitcoin Kurs brach durch die prognostizierten Widerstände und erreichte die Marke von 7000 US-Dollar. Viele Analysten waren sich einig, dass zwischen 6400 und 6500 US-Dollar ein Widerstand zu erwarten gewesen wäre. Tatsächlich befand sich die Short-Positionen auf den Derivatmärkten  auf einem Höhepunkt.

Die Wetten gingen jedoch nicht auf, die Rallye machte erst bei der psychologischen Marke von 7000 US-Dollar halt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich die Short-Positionen immer noch auf einem Hoch. Anscheinend traute die Mehrheit der Trader dem Ganzen nicht und rechnete mit einer Korrektur.

Jedoch zog der Kurs erneut an und die Rallye wurde man Samstag fortgesetzt. Dennoch wirkt das nicht für jeden überzeugend. Dies scheint auch nachvollziehbar zu sein, denn der parabolische Anstieg könnte zu einem jähen Ende kommen. Da der Bitcoin-Markt immer für eine Überraschung gut ist, gibt es dafür aber keine Garantien.

Altcoins bluten

Während Bitcoin Maximalisten gut lachen haben und sich über Zugewinne gegenüber dem US-Dollar freuen dürfen, sehen die Märkte für Altcoins nicht so rosig aus. Im Zuge des Kursanstiegs von Bitcoin zogen viele Trader ihre Investments zurück. Einige dürfte die Möglichkeit locken, mit Gewinnen aus dem Bitcoin Handel, die Altcoin-Positionen günstiger zurückzukaufen.

Viele Analysten sind der Meinung, dass sich der gesamte Markt in einer ganz ähnlichen Situation wie 2017 befindet. Eine hoher Marktanteil – rund  60% – fällt auf den Bitcoin Handel, dies geht mit Kurseinbrüchen der meisten Altcoins einher. Vor zwei Jahren gab es danach eine bisher beispiellose Rallye für den Altcoin Markt.

Ob auch diesmal eine Altcoin-Rallye folgt, bleibt offen. Das Risiko besteht u.a. darin, dass Bitcoin seine Rallye fortsetzt. In diesem Fall wären weitere Kurseinbrüche zu befürchten. Und selbst wenn es eine Korrektur gibt, dass ist das kein Garant dafür, dass sich vergangene Entwicklungen wiederholen.

Choose your Influencer

Auf Social Media werden in der Zwischenzeit neue Legenden geboren. Während sämtliche „Bären“ im Regen stehen, ernten die „Bullen“ und ihre Beiträge Applaus. Sicherlich haben alle Hodler einen Grund zur Freude, dennoch empfiehlt es sich einen Moment inne zu halten.

Der rapide Trendwechsel lässt jede Prognose gut aussehen, die zumindest einen Kursanstieg oberhalb der Marke von 6000 US-Dollar ankündigte. Wenn man sich die meisten Charts genauer ansieht, dann merkt man, dass selbst die Mehrheit der Optimisten nicht mit einem solchen Durchmarsch gerechnet haben.

Ähnliche Beiträge

Venezuela: Erste Bitcoin-Verkaufsstelle registriert

Robert Steinadler

Bitfinex: LEO soll es richten

Robert Steinadler

China: Bitcoin Mining bald verboten

Robert Steinadler