Altcoins

Tron folgt Terra – TRX-Kurs legt dank Stablecoin-Plänen zu

Dollarnote als Puzzlespiel
Bildquelle: Arek Socha, pixabay.com

  • Die Tron-Blockchain könnte bald ein eigenes Stablecoin-Protokoll einführen.
  • Bei dem Design orientiert man sich an Terra und TerraUSD, welche einen hohen Marktanteil erreichen konnten.
  • Anleger sollen bis zu 30 % Verzinsung erhalten, was rund 11 % über dem Angebot des Anchor Protokolls liegt.

Justin Sun hat sich eigentlich aus Tron und der Tron Foundation zurückgezogen. Dennoch lässt er es sich nicht nehmen von Zeit zu Zeit die Tron-Blockchain wieder ins Gespräch zu bringen. Gestern ließ er via Twitter verlauten, dass Tron einen dezentralen Stablecoin ins Leben rufen wird.

USDD soll am 5. Mai 2022 das Licht der Welt erblicken. Deckung soll der Stablecoin u. a. durch eine 10 Milliarden US-Dollar schwere Reserve erhalten, die aus Krypto-Assets gebildet werden soll. Primär handelt es sich aber um einen algorithmischen Stablecoin, der seine Umlaufmenge an Nachfrage und Angebot anpasst. Die mit dem Stablecoin verbundene DAO soll Anlegern die Möglichkeit bieten, 30 % Verzinsung pro Jahr zu verdienen.

Damit liegt das Angebot knapp 11 % über dem des Anchor Protokolls, welches auf Terra basiert und ganz ähnliche Möglichkeiten anbietet.

TRX-Kurs reagiert positiv

Der Tron-Kurs reagierte positiv auf die Meldung, obgleich noch nicht ganz klar ist, von welcher Qualität der Stablecoin sein wird. Sun ist dafür bekannt, primär als Marketer zu agieren, weshalb die Grenzen zwischen PR und dem Machbaren bei ihm fließend sind.

Allerdings ist es nur wahrscheinlich, dass es sich nicht um einen reinen Marketing-Stunt handeln dürfte. Das Terra bald Konkurrenz bekommen könnte oder wenigstens der Versuch unternommen wird, das Stablecoin-Protokoll in seiner Funktion nachzuahmen, war absehbar. Nun gilt abzuwarten, ob sich eine Landschaft dezentraler Stablecoins entwickelt, die in Opposition zu UST gehen.

An anderer Stelle setzt man stattdessen auf die Integration von TerraUSD. Der TRX-Kurs konnte gestern jedenfalls bis auf 0,074 US-Dollar vorstoßen und zeigt zum Redaktionsschluss gemeinsam mit dem restlichen Markt jedoch Schwäche. Um sich davon loszusagen und einen positiven Trend einzuläuten, müsste TRX erst den Widerstand bei 0,07 US-Dollar und schließlich den bei 0,093 US-Dollar überwinden. Da bis zum geplanten Release noch Zeit ist, darf man gespannt sein, ob das Stablecoin-Narrativ den Bullen behilflich sein kann.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.