Altcoins

Terra Luna: Kursrallye kühlt nach Allzeithoch ab

Der Mond bei Nacht
Bildquelle: Ponciano, pixabay.com

Kompakt:

  • Das Stablecoin-Projekt Terra Luna feiert seit Ende Juli großen Erfolg am Markt.
  • Alleine in den letzten 30 Tagen konnte der LUNA-Kurs um rund 300 % zulegen.
  • Gestern wurde ein Allzeithoch von 34,70 US-Dollar erreicht.

Terra Luna kann seit Ende Juli einen unglaublichen Erfolg am Markt feiern. Alleine in den letzten 30 Tagen legte der LUNA-Kurs um rund 300 % zu. Grund für den Erfolg sind u. a. eine Partnerschaft mit einem koreanischen Zahlungsdienstleister Chai und die Notierung von LUNA auf Coinbase Pro.

Das Projekt verfügt über eine eigene Proof-of-Stake-Blockchain, auf der Anleger den nativen Token LUNA ins Staking schicken können. Der eigentliche Clou sind aber die Stablecoins, die auf der Blockchain ausgegeben werden und deren Umlaufmenge zusammen mit der von LUNA dynamisch angepasst werden kann. Im Prinzip kann das Protokoll auf eine steigende oder sinkende Nachfrage nach den Stablecoins reagieren und gewährleistet durch Erhöhung oder Senkung der jeweiligen Umlaufmenge einen stabilen Wert der Stablecoins.

Mit dem gleichen Mechanismus will man auch synthetische Assets einführen, die dann beispielsweise den Wert von Gold oder einer beliebigen Aktie nachbilden könnten.

LUNA geht in den Korrekturmodus

Nachdem der Kurs am 20. August korrigierte und sich die Rallye etwas abkühlte, konnte LUNA am 22. August Unterstützung finden und seitdem wieder zulegen. Bei Redaktionsschluss liegt der Kurs bei 28,60 US-Dollar und damit deutlich unter dem Allzeithoch von 34,70 US-Dollar, welches erst gestern erreicht wurde.

Damit die Bullen das Ruder nicht direkt wieder aus der Hand geben, sollte die nun einsetzende Korrektur nicht zu heftig ausfallen. Ausschlaggebend dürfte dafür auch die weitere Entwicklung von Bitcoin sein, denn auch BTC dreht in Richtung Süden ab. Doch selbst wenn der Kurs heftiger einbrechen sollte, so ist die Gesamtentwicklung für Terra Luna äußerst positiv zu bewerten.

Das zeigt sich beispielsweise auch bei Solana, denn ungefähr im gleichen Zeitraum feierte auch SOL ein Kursfeuerwerk. Ähnlich wie bei Terra Luna konnte auch der SOL-Kurs aufgrund starker DeFi-Produkte und einer wachsenden Nutzerzahl zulegen.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Altcoins mit Rückenwind: Dogecoin, BNB und Litecoin im Plus

Robert Steinadler

Chainlink: LINK-Staking startet Anfang Dezember

Robert Steinadler

Solana Foundation: Schadensbericht nach FTX-Pleite

Johann Nicol Werther