Altcoins

Solana Pay und Phantom auf iOS beflügeln den SOL-Kurs

Apple Kryptowährungen
Bildquelle: Jan Vašek, pixabay.com

  • Solana Labs startet in Zusammenarbeit mit FTX und Circle den Service Solana Pay.
  • Gleichzeitig ging diese Woche die App Phantom Wallet auf iOS live.
  • Zusammen mit einer Erholung von Bitcoin konnte das den Markt beflügeln und der SOL-Kurs durchbrach 100 US-Dollar.

Solana hatte zuletzt unter Ausfällen des Netzwerks zu leiden, konnte aber diese Woche wieder für positive Schlagzeilen sorgen. In Kooperation mit dem Stablecoin-Anbieter Circle und der Krypto-Börse FTX rief man Solana Pay ins Leben. Dabei handelt es sich um ein offenes Framework, welches es erlaubt, Zahlungen über Solana zu akzeptieren.

Damit ist also der Grundstein gelegt, um weltweit Zahlungen vermittels Solana akzeptieren zu können. Die Tatsache, dass die Transaktionen auf Solana im Schnitt nur ca. 0,00025 US-Dollar pro Transfer an Gebühren kosten, kommt dem Plan entgegen. Solana schickt sich an, zukünftig hunderttausende Transaktionen pro Sekunde abwickeln zu können. Aktuell sind es zwischen 2.000 und 3.000 TP/s, was weit von den bis zu 65.000 TP/s entfernt ist, die immer wieder im Zusammenhang mit Solana angepriesen werden.

Dennoch sind die Geschwindigkeit und das Wachstum von Solana beeindruckend. Denn mit seinen grundlegenden Eigenschaften bringt Solana das mit, was man sonst nur von Second-Layer-Lösungen kennt.

Phantom auf iOS verfügbar

Phantom ist ebenfalls bei Solana Pay an Bord. Die Wallet konnte im letzten Jahr ein hervorragendes Wachstum verzeichnen und hatte laut eigenen Angaben zum Jahreswechsel rund 1,8 Millionen Nutzer. Bisher wächst man wöchentlich um weitere hunderttausend Anwender, was ein Stück weit auch das Wachstum von Solana repräsentiert.

Vorgestern gab man außerdem bekannt, dass man in einer Finanzierungsrunde, die von Paradigm angeführt wurde, bei einer Bewertung von 1,2 Milliarden US-Dollar rund 109 Millionen US-Dollar einsammeln konnte.

Noch wichtiger dürfte der Start von Phantom auf iOS sein, mit dem man nun potenziell 239 Millionen mobile Benutzer erreichen kann. In Kombination mit Solana Pay müssen sich nun also nur noch genügend Akzeptanzstellen finden, um als Zahlungsnetzwerk an Relevanz zu gewinnen.

Solana-Kurs durchbricht 100 US-Dollar

Angesichts dieser positiven Entwicklung und einer seichten Erholung des Gesamtmarktes konnte der Solana-Kurs über die Marke von 100 US-Dollar springen. Zum Redaktionsschluss notiert SOL bei 112 US-Dollar und ist damit immer noch ein ganzes Stück vom nächsten entscheidenden Widerstand entfernt.

Zwischen 125 und 130 US-Dollar liegt ein Bereich, der sich im Wechsel als Widerstand anbieten würde, weil er zuvor im Januar 2022 und im September 2021 als Unterstützung diente. Daher wäre ein Ausbruch oberhalb dieser Zone als ein bullishes Signal zu werten.

Sollte der Markt wieder Richtung Süden drehen, dann müsste sich zeigen, ob die Unterstützung im Bereich der 80 US-Dollar halten kann. Hier brach der Kurs nämlich im August 2021 aus und setzte zu einer Rallye an. Da sich bei Solana für gewöhnlich stärkere Kursausschläge zeigen, ist damit zu rechnen, dass der Kurs heftiger reagieren wird, wenn der Bitcoin seine Marschrichtung für die kommenden Tage festlegt.

Neben den situativen Umständen am Markt sind die fundamentalen Entwicklungen für Solana chancenreich. Sollte es gelingen, über Solana Pay und den iOS Release von Phantom mehr Nutzer zu gewinnen, dann dürfte sich das langfristig gesehen auch auf den Kurs auswirken.  

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Altcoins mit Rückenwind: Dogecoin, BNB und Litecoin im Plus

Robert Steinadler

Chainlink: LINK-Staking startet Anfang Dezember

Robert Steinadler

Solana Foundation: Schadensbericht nach FTX-Pleite

Johann Nicol Werther