Altcoins

XRP erweitert Ökosystem: Ripple’s neuer Fokus auf DeFi und AMM-Plattformen

Join RippleNet Schriftzug auf der offiziellen Website von Ripple
Bildquelle: © sharafmaksumov - stock.adobe.com

  • XRP Ledger führt mit der Genehmigung des XLS-30-Protokolls eine Automated Market Maker (AMM) Plattform ein, die es Nutzern ermöglicht, auf der Blockchain zu handeln und Einkommen zu generieren.
  • Liquiditätsanbieter können durch die Bereitstellung von Token in Liquiditätspools Einnahmen erzielen, wobei sie das Risiko eines impermanenten Verlusts tragen.
  • Die Community erwartet mit Spannung, wie sich die Implementierung des XLS-30-Protokolls auf das Handelsgeschehen und die Sicherheit im Netzwerk auswirken wird.

Nach Informationen des XRP Ledger Explorers XRPScan hat das XLS-30-Protokoll die notwendige Unterstützung von 30 Netzwerkvalidatoren, einschließlich namhafter Akteure wie Ripple, Bithomp, Bitrue, Vet und Alloy Networks, erhalten. Diese breite Zustimmung ermöglicht es, das Protokoll offiziell im Netzwerk umzusetzen und markiert damit einen entscheidenden Schritt in der Weiterentwicklung des XRP Ledgers.

XRP Ledger Innovation: Einführung der AMM-Handelsplattform

Das XRP Ledger bereitet sich auf eine bedeutende Neuerung vor: Die Einführung einer Automated Market Maker (AMM) Handelsplattform, die XRP-Inhabern ermöglicht, direkt auf der Blockchain zu handeln und Einkommen zu erzielen, steht kurz bevor.

Die Entscheidung zur Implementierung des XLS-30-Protokolls wurde von namhaften Validatoren wie Ripple und Bitrue unterstützt und soll am 14. Februar aktiviert werden. Dieser Schritt erlaubt es den Nutzern, mittels Liquiditätspools, die aus mehreren Token bestehen, Handel zu betreiben. Die Preise innerhalb dieser Pools werden durch spezielle Mechanismen, sogenannte Blockchain-Orakel, reguliert.

Neue Einkommenswege und Risiken für Liquiditätsanbieter

Einer der Hauptvorteile dieses Systems ist die Möglichkeit für Liquiditätsanbieter, durch Transaktionen innerhalb ihrer Pools Einnahmen zu generieren. Allerdings bringt diese Art des Handels auch Risiken mit sich. Darunter auch die Möglichkeit einen Impermanent Loss zu erleiden.

Impermanent Loss (vorübergehender Verlust) tritt in einem Automated Market Maker (AMM) auf, wenn sich die Preise der Token in einem Liquiditätspool ändern, nachdem ein Investor Liquidität bereitgestellt hat. Dieser Verlust entsteht, weil die Zusammensetzung des Pools (das Verhältnis der verschiedenen Token zueinander) durch Handelstransaktionen verändert wird, um den Preisänderungen zu entsprechen.


Entdecke die Möglichkeiten, die Coinbase im Handel mit Kryptowährungen und Web3 bietet. Erfahre in unserem Coinbase Testbericht, wie du mit Sparplänen in digitale Assets wie Bitcoin, Ethereum oder Solana investieren kannst und vergleiche die Gebühren von anderen Anbietern.


Wenn der Preis eines Tokens im Pool steigt oder fällt und der Investor seine Anteile zu diesem Zeitpunkt zurückzieht, könnte er einen geringeren Wert erhalten, als wenn er die Token einfach gehalten hätte. Der Verlust wird als “vorübergehend” bezeichnet, weil die Verluste rückgängig gemacht werden können, wenn die Preise zum ursprünglichen Zustand zurückkehren, bevor der Investor seine Anteile am Pool verkauft.

Neben diesen technischen Aspekten gibt es auch spannende Nachrichten bezüglich einem der Ripple Gründer: Chris Larsen, der Vorsitzende von Ripple, berichtete kürzlich von einem erheblichen Diebstahl von XRP-Token aus seinen persönlichen Konten. Die daraufhin eingeleiteten Maßnahmen umfassten die Benachrichtigung der betroffenen Handelsplattformen und die Einbeziehung der Strafverfolgungsbehörden.

Während die Community die Einführung des innovativen Handelssystems erwartet, steigt die Aufmerksamkeit für Sicherheitsaspekte und die neuen Möglichkeiten, die die AMM-Plattform bietet.

Das könnte dich auch interessieren

Cardano nähert sich einem Meilenstein: Voltaire soll eine neue Ära einläuten

Robert Steinadler

Kabuso ist tot: Dogecoin-Community trauert um die Hündin

Robert Steinadler

Solana überlastet: Warum die Highspeed-Blockchain nicht nutzbar ist

Robert Steinadler