Altcoins

Ripple punktet im Verfahren – XRP-Kurs schaltet den Turbo ein

Ripple-News XRP-Kurs
© Michaela Richter, Bitcoin-Kurier

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Ripple erzielt einen Teilerfolg im Verfahren gegen die SEC.
  • Derweil spekuliert die XRP-Community auf ein Relisting durch Coinbase.
  • Beide Faktoren ließen den XRP-Kurs rapide ansteigen und beflügelten den Markt.

Ripple kann ein wenig aufatmen, denn das Gericht traf eine Entscheidung, die es dem Unternehmen ermöglichen wird, seine Verteidigungsstrategie umzusetzen. Diese zielt darauf ab, nachzuweisen, dass die SEC nicht ihrer Verpflichtung nachgekommen ist, ihre Einschätzung bezüglich des rechtlichen Status von XRP vor dem eingeleiteten Verfahren mitzuteilen.

Die Behörde könnte nämlich verpflichtet gewesen sein, Ripple und seine Gründer vor einem möglichen Verbot zu warnen, bevor sie XRP öffentlich angeboten haben. Die SEC wollte vor Gericht erreichen, dass dieser Aspekt nicht Gegenstand der Verhandlung wird. Doch das ließ das Gericht nicht gelten. Anwalt und Prozessbeobachter Jeremy Hogan sieht das als große Chance für Ripple und eine kleine Niederlage für die SEC.

Jetzt muss die SEC per Anordnung der Gegenpartei Einsicht in interne Akten und Dokumente gewähren, die Ripple in dieser Sache weiterhin hilfreich sein könnten.

Coinbase API sorgt für Wirbel

Die XRP-Community sorgte in den letzten Tagen bereits für eine Menge Wirbel, denn über Social Media wurden Links zur API von Coinbase verbreitet. Dort konnten Abfragen bezüglich XRP gestellt werden, was viele User als sicheres Zeichen interpretierten, dass Coinbase XRP wieder ins Programm aufnehmen wird.

Ob das vor der Entscheidung in dem Prozess der Fall sein wird, ist höchst spekulativ. Es dürfte allerdings als sicher gelten, dass XRP eine Rückkehr an den US-Markt feiern wird, wenn das Gericht in der Sache zugunsten von Ripple entscheidet. Doch die brodelnde Gerüchteküche auf Twitter hatte zusammen mit der Prozessberichterstattung konkrete Auswirkungen auf den Markt.

XRP-Kurs testet 1 US-Dollar-Marke

Einen ersten Vorgeschmack dessen, was kommen könnte, wenn XRP sich vollständig rehabilitiert, bekamen Anleger und Trader bereits gestern. Kurzfristig konnte der XRP-Kurs auf Bitstamp sogar 1,16 US-Dollar erreichen.

Damit kommt XRP endlich im Bullenmarkt an, denn während andere Assets ein Kursfeuerwerk veranstalteten, hinkte XRP hinterher. Sollten sich etwaige Gerüchte bestätigen, dass Coinbase vorzeitig wieder aufspringt oder das Verfahren gegen die SEC gar gewonnen wird, dann wäre das sicherlich Treibstoff für eine Rallye zurück an die Spitze. Noch steht XRP hinter BNB, nachdem der dritte Platz hinter Bitcoin und Ethereum verloren ging. Es muss sich in den kommenden Wochen zeigen, ob man ihn zurückerobern kann.

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich zur Information bestimmt und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von jedweden Anlageprodukten und Kryptowährungen dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Kryptowährungen sind volatil und ihr Erwerb ist mit einem hohen Risiko behaftet, welches zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Die Informationen in diesem Artikel können keine professionelle Anlageberatung ersetzen. Alle Kursangaben erfolgen ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Ähnliche Beiträge

Polkadot: Parachains werden auktioniert – DOT-Kurs zieht an

Robert Steinadler

Solana im Grayscale Large Cap Fund – Kursentwicklung bullish

Robert Steinadler

Ripple startet Creator Fund – NFTs bald auf dem XRP Ledger

Robert Steinadler