Altcoins

Polkadot kündigt 21 Millionen USD schweren Pioneers Prize an

Bildquelle: Gerd Altmann, pixabay.com

  • Mit dem Pioneers Prize startet ein Programmier- und Ideenwettbewerb auf Polkadot.
  • Der Wettbewerb wird mehrere Etappen ausgetragen und soll in verschiedenen Bereichen die Entwicklung vorantreiben.
  • Der Topf mit den Preisgeldern umfasst umgerechnet etwas mehr als 21 Millionen US-Dollar.

Auf Polkadot sind schon längst die ersten Parachains gestartet und langsam aber sicher blüht das Ökosystem auf. Doch neben starken Projekten, die nach und nach starten, gibt es in Hinblick auf die Entwicklung von Polkadot noch eine Menge Arbeit zu erledigen.

Polkadot verfolgt das ambitionierte Ziel die Basis für das Web3 zu bilden und daher verwundert es nicht, dass der erst kürzlich angekündigte Pioneers Prize primär Idee und Problemlösungen rund um das Web3 belohnen möchte. Dazu sollen im Laufe des Jahres zu verschiedenen Themenbereichen mehrere Wettbewerbe gestartet werden. Details dazu sollen in den kommenden Monaten folgen.

Wer die besten Lösungen entwickelt und die jeweilige Challenge für sich entscheiden kann, dem winken saftige Preisgelder. Insgesamt 993.286,08 DOT sind On-Chain aus der Polkadot Treasury ausgelobt, was umgerechnet etwas mehr als 21 Millionen US-Dollar ergibt, wenn man einen DOT-Kurs von 21,25 US-Dollar als Berechnungsgrundlage nimmt.

DOT-Kurs kann sich erholen

Nachdem Bitcoin die 40.000 US-Dollar-Marke überwunden hatte, konnte der restliche Markt aufatmen. Das gilt auch für den nativen Token der Polkadot-Blockchain. Sofern der DOT-Kurs seine Erholung fortsetzt, so liegen auf dem Weg nach oben bei 25 und bei 31 US-Dollar zwei naheliegende Widerstände. Sollte der Markt jedoch plötzlich wieder drehen, dann liegt bei 16 US-Dollar eine Unterstützung, welche zuletzt Ende Januar halten konnte.

Abseits von der Performance von DOT sind jedoch einmal mehr alle Augen auf Bitcoin gerichtet und ob es den Bullen gelingt den Bereich zwischen 40.000 und 42.000 US-Dollar zu behaupten. Das dürfte auch davon abhängig sein, ob die Anleger in Bitcoin immer noch einen sicheren Hafen sehen. Zuletzt wies BTC eine starke Korrelation mit dem Aktienmarkt auf und hier stellten sich in den letzten Wochen massive Verluste ein, nachdem die Fed einen Richtungswechsel ankündigte.

Es wäre eine große Überraschung, wenn Polkadot sich von diesen Zusammenhängen lösen könnte und sich der Kurs von der Entwicklung des restlichen Marktes entkoppelt. Es gilt daher zu erwarten, dass der DOT-Kurs zumindest kurz- bis mittelfristig das Schicksal von Bitcoin teilen wird.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.