Altcoins

Mit Cardano (ADA) bezahlen: Shopify-App in Arbeit

Canaan

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • Der SHOP Pool sponsort ein Projekt zur E-Commerce Integration.
  • Zielsetzung ist ADA-Zahlungen zukünftig gebührenlos anbieten zu können.
  • Insgesamt 500.000 Akzeptanzstellen sollen damit geschaffen werden.

Cardano will bald mit einer eigenen Shopify-App ADA-Zahlungen ermöglichen, wie aus einer Ankündigung hervorgeht. Damit will man weltweit ca. 500.000 Onlineshops erreichen und danach auch andere Plattformen, darunter auch Magento, integrieren.

Die Zahlungen sollen mit ADA und auch mit anderen Token, die auf der Cardano Blockchain basieren, möglich sein. Bei der Zahlungslösung sollen am Ende keine Gebühren oder Kommissionen entstehen, was die App für Händler und Verbraucher besonders attraktiv machen soll. Ihre Entwicklung soll beginnen, sobald der SHOP Staking Pool entsprechende Einnahmen in Form von Gebühren verzeichnet.

Denn die Einnahmen sollen die Entwicklung finanzieren. Damit kann sich die ganze Community an der Finanzierung beteiligen, indem sie ADA an SHOP delegiert. Alternativ können Unterstützer auch direkt an das Projekt spenden.

Anzeige

Cardanos Dezentralisierung und Governance

Das Wachstum der Pools ist leicht gestiegen, hatte man noch vor 3 Tagen insgesamt 911 Staking Pools zu verzeichnen, so sind es jetzt schon 980. Die magische Grenze von 1000 Pools ist zwar noch nicht erreicht, aber das Netzwerk verfügt damit bereits über eine breite Verteilung.

Auch der Code und die Spezifikationen sollen laut Charles Hoskinson in den Schoß der Community gelegt werden. Cardano steht also im Anschluss an den Shelley Hard Fork immer noch ganz im Zeichen der Dezentralisierung.

Im Bereich Governance denkt man ebenfalls dezentral. Parallel zu den anderen Entwicklungen startet man nun „Project Catalyst“ und geht damit erste, vorsichtige Schritte in Richtung Selbstverwaltung durch die Cardano-Community.

ADA Rallye kühlt ab

Kurz vor dem Release von Shelley begann die Rallye sich bereits etwas abzukühlen, zeigte gleichzeitig aber keine heftigen Korrekturen. Dies scheint eine Grundvoraussetzung für weiteres Wachstum zu sein.

Abhängig davon, wann die angekündigten DApps und Smart Contracts verfügbar werden, könnte sich auch der Kurs weiter positiv entwickeln. Schließlich liegt DeFi absolut im Trend und sobald erste Protokolle auf Basis von Cardano möglich sind, schafft man einen extrem attraktiven Anwendungsfall.