Blockchain

MakerDAO: Mitbegründer Nikolai Mushegian verstirbt tragisch

Strand

  • Der Kryptopionier und MarkerDAO-Mitbegründer Nikolai Mushegian ist tot.
  • Er verstarb im Alter von nur 29 Jahren in Puerto Rico.
  • Die Ethereum-Community lobte seine Leistungen und trauert um einen ihrer talentiertesten Entwickler.

Nikolai Mushegian, ein früher Mitarbeiter und Mitbegründer von MakerDAO, wurde kürzlich tot in Puerto Rico aufgefunden. Laut lokalen Medienberichten ertrank der 29-Jährige, nachdem dieser an einem wohl sehr berüchtigten und gefährlichen Strandabschnitt schwimmen gegangen war. Der Entwickler hinterlässt der Öffentlichkeit vor allem eine Menge Erinnerungen an sein Werk und Schaffen.

Das bleibt von Nikolai Mushegian

Auch Rune Christensen, der Mitgründer und CEO von MakerDAO, äußerte sich nach dem Tod seines engen Mitarbeiters und Freundes. Er beklagte den Verlust des Entwicklers als Mensch, aber auch als genialen Kopf und sagte, dass ohne ihn das MarkerDAO Projekt niemals gelungen wäre. Auch Cardano-Gründer Charles Hoskinson äußerte seine Trauer über den Verlust, des seiner Meinung nach jungen und genialen Mannes.

Zuletzt hatte dieser noch eine 1,6 Milliarden Depotpartnerschaft mit Coinbase abgeschlossen. Außerdem wurden noch unter seiner Verantwortung die Währungsreserven im Wert von 500 Millionen US-Dollar in US-Staats- und Unternehmensanleihen umgewandelt. Damit folgte man dem Beispiel von Tether beim Übergang zu sichereren Formen der Deckung von DAI.

Verschwörungstheorie um den tragischen Unfall

Doch bereits kurz nach dem Verschwinden von Nikolai Mushegian regten sich die ersten Gerüchte um eine Verschwörung. Der Entwickler, der besonders auf dem Social-Media-Netzwerk Twitter aktiv war, äußerte neben kontroversen Meinungen auch in letzter Zeit immer öfter Ängste von der CIA umgebracht zu werden.

Prominenteste Theorie ist dabei, dass Mushegian von einem zuletzt noch von ihm erwähnten kriminellen Ring verschleppt und getötet wurde. Allerdings gibt es laut den Angaben des Polizeiberichtes bisher keinerlei Hinweise, die eine solch krude Theorie unterstützen würde.

Ähnliche Beiträge

Masternodes – Grundlagen, Hosting, Pools und Anbieter

Robert Steinadler

Solana Saga: 2023 kommt das Web3 Smartphone auf den Markt

Robert Steinadler

Wikimedia Foundation akzeptiert keine Krypto-Spenden mehr

Robert Steinadler