Altcoins

IOTA Treasury startet Abstimmung – Build oder Burn?

IOTA Trinity Sicherheitslücke
© Michaela Richter, Bitcoin Kurier

  • Die IOTA Treasury wird am 27. Mai eine Abstimmung durch die Community abhalten.
  • Anleger, die IOTA in ihrem Firefly Wallet halten, sind im Rahmen des Prozesses stimmberechtigt.
  • Gegenstand der Abstimmung ist die Frage, ob „herrenlose“ IOTA im Gegenwert von rund 17 Millionen US-Dollar verbrannt oder für andere Zwecke genutzt werden sollten.

Im Laufe der Geschichte von IOTA kam es immer wieder zu Migrationen des Netzwerks, welche von den Nutzern abverlangten, dass sie ihre MIOTA ebenfalls migrieren. Der Großteil aller Anleger hat das selbstverständlich immer erledigt, um das eigene Krypto-Vermögen zu sichern.

Allerdings gab es immer wieder auch Nutzer, die aus unbekannten Gründen ihre Token liegen ließen und daraus bildete man einen Pool. In der sogenannten IOTA Treasury liegen IOTA im Wert von rund 17 Millionen US-Dollar, die nicht durch ihre Inhaber beansprucht worden sind. Darunter auch Token, die beim initialen Token Sale vor dem Start der Distributed Ledger Technologie nicht verkauft wurden.

Insbesondere diese nicht verkauften MIOTA waren in der Vergangenheit immer wieder Stein des Anstoßes bei verschiedenen Gelegenheiten. Am 27. Mai soll die Community die Gelegenheit bekommen und abstimmen dürfen, was mit den Mitteln geschehen soll.

Build oder Burn?

Mit dem Motto “build or burn” kommen die beiden Optionen zum Ausdruck, die zur Abstimmung stehen. Sollte sich die Mehrheit für die Vernichtung der Mittel entscheiden, dann wird der Supply von IOTA um die im Pool befindliche Summe reduziert.

Sollte sich die Community jedoch für eine Verwendung der Mittel entscheiden, dann wird die ganze Angelegenheit komplexer. In diesem Fall möchte man nämlich Fördergelder vergeben, um Projekte zu unterstützen, die auf IOTA basieren oder es ein Stück voranbringen können. Dementsprechend sind Folgeabstimmungen geplant, damit die Community die Vergabe steuern kann.

Zuvor muss aber noch der gesamte Entscheidungsfindungsprozess diskutiert und entwickelt werden. Damit ist absehbar, dass die Mittel noch eine ganze Zeit länger in der IOTA Treasury verbleiben könnten, bevor sie vielleicht durch geförderte Projekte auf dem Markt abgestoßen werden. Der Wert der Token hat sich jedenfalls durch den Kurseinbruch von IOTA seit dem Sommer 2021 drastisch reduziert.

Wer an der Abstimmung teilnehmen möchte, der findet auf der Website von IOTA eine umfassende Anleitung und nähere Erörterungen zu den Zielen.

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

Dogecoin folgt der Trailmap – Was ist aktuell in der Mache?

Robert Steinadler

Terra gelingt das Debakel 2.0 – LUNA2 erleidet Kurscrash

Robert Steinadler

Terra Classic: Mirror Protocol erneut Ziel von Exploit

Robert Steinadler