Altcoins

IOTA: SOCIETY2 mit Secrets – IOTA Streams bald in der Beta

IOTA Tangle
© Michaela Richter, Bitcoin Kurier

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Kompakt:

  • SOCIETY2 will bald den Messenger „Secrets“ präsentieren.
  • IOTA Streams erfuhr ein weiteres Update und lieferte rasante Ergebnisse.
  • Die Funktionalität von SOCIETY2 ist mit IOTA Streams verknüpft.

SOCIETY2 soll eine neue Form von Social Media aus der Taufe heben, die seinen Nutzern die Hoheit über die eigenen Daten und ein Stück Privatsphäre gibt. Ein Faktor, der bei den meisten Medien dieser Gattung schmerzlich vermisst wird.

Jüngst kündigte man an, dass die eigene Messaging Plattform mit dem Namen „Secrets“ bald als erstes Produkt zur Verfügung stehen wird. Sie solle es den Nutzern ermöglichen, verschlüsselte und damit vertrauliche Nachrichten zu übermitteln, die auch für Gruppenchats zur Verfügung stehen sollen.

Mittelpunkt von SOCIETY2 sollen am Ende aber dezentralisierte Identitäten (DID) sein, mit denen eine Art digitaler Ausweis erstellt wird, der es Nutzern ermöglicht, sich überall zu verifizieren. Denn die darin enthaltenen Informationen sollen mit anderen Plattformen geteilt werden können. Und zwar nur der Teil, den der jeweilige Nutzer auch bewilligt.

IOTA Streams als Fundament

Damit rückt eine zweite Baustelle in den Blickpunkt, denn SOCIETY2 basiert letztlich auf IOTA Streams bzw. ist eine Erweiterung davon. Auch dort verzeichnet man Fortschritte und vermeldete erste Erfolge in der Alphaphase des Projekts.

In der aktuellen Version ist man demnach 100-fach schneller als noch zuvor. Damit ist das Framework für Nachrichten und sichere Datenströme ein Stück weitergekommen. Ein wichtiger Fortschritt, denn das Datenübertragungsprotokoll stellt nicht nur die Grundlage für SOCIETY2, sondern auch für Geräte, die vermittels der Weiterentwicklung von „Masked-Authenticated-Messaging“ miteinander auf dem Tangle kommunizieren sollen.

MIOTA-Kurs kühlte ab

Die Fortschritte auf Entwicklerseite haben wie so oft allerdings wenig mit dem Kursgeschehen gemein. Seit Mitte August korrigierte der Kurs für MIOTA und liegt aktuell bei ungefähr 0,23 US-Dollar.

Diese Entwicklung ist aber auch den Gesamtumständen geschuldet, denn für alle anderen Altcoins und Token sieht es nicht unbedingt besser aus. Stattdessen sind wieder alle Augen auf BTC gerichtet, denn nachdem man die Marke bei 11.000 US-Dollar nicht dauerhaft überschreiten konnte, steht nun ein Preisrutsch unterhalb von 10.000 US-Dollar zur Debatte. Sofern Bitcoin hier nicht mitspielt, so ist zu erwarten, dass auch MIOTA keinen Zuwachs verzeichnen kann.  

Ähnliche Beiträge

Starke Partnerschaft mit SBI: Ripple will in MoneyTap investieren

Robert Steinadler

Monero bereitet sich auf CLSAG vor – Hard Fork in zwei Tagen

Robert Steinadler

IOTA News: Pollen Testnet v0.3.0 veröffentlicht

Robert Steinadler