IOTA News: Trinity Wallet wird gepatcht – Tangle steht immer noch still

Trinity Patch
Bildquelle: Boskampi, pixabay.com

Lesedauer für den Artikel: 2 Minuten

Trinity Update steht bereit

Nachdem ein Angriff erfolgte, der sich eine Sicherheitslücke im Trinity Wallet und deren Dependencies zunutze machte, musste die IOTA Foundation den Coordinator abschalten. Nun steht der Tangle seit dem 14. Februar still und nichts geht mehr.

Nachdem nun die Fehlerquelle identifiziert werden konnte, wurde heute ein Softwareupdate für Trinity nachgeschoben. Allen Nutzern der Desktopversion wird dringend angeraten, das Update einzuspielen und die entsprechende Anleitung einzuhalten.

Doch damit ist das Elend nicht zu Ende, denn der Tangle kann vorerst nicht eingeschaltet werden und damit steht IOTA immer noch still.

Anzeige

Dir fehlt was? Dann mach doch KYC!

Der Prozess, der dafür sorgen soll, dass die Geschädigten wieder an ihre gestohlenen Einlagen kommen, wirkt ein wenig sonderbar. Bisher ist von offizieller Seite nur bekannt, dass es einen Snapshot geben wird.

Die Betroffenen müssen, nachdem der Snapshot erfolgreich war, noch ein KYC-Verfahren bei einem Drittunternehmen durchlaufen, damit sie ihren Anspruch auch geltend machen können. Die bisherige Mitteilung der Foundation lässt aber auch erkennen, dass auch andere Nutzer von einer KYC-Maßnahme betroffen sein könnten.

Wer sich also ein Missgeschick bei der Migration seines Seeds leistet oder gar versucht zu betrügen, der wird um Passkopien und Selfies gebeten werden.

COO oder GTFO

Was lässt sich also aus dem jüngsten Vorfall lernen? Zum einen, dass alles getan wird, um die Geschädigten zu unterstützen und die Foundation relativ zügig alle Schritte kommuniziert. Zum anderen, dass die Dezentralisierung dringend vermisst wird.

Klar, Vermögensschäden lassen sich auf diesem Weg praktisch unterbinden. Ein Fehler in einem dezentralen Netzwerk kostet die Geschädigten unwiederbringlich ihr Eigentum. Aber diese Bequemlichkeiten kosten einen hohen Preis. Was wäre, wenn die große IoT-Vision wahr werden würde und ein solcher Vorfall würde geschehen? Der Tangle stünde still und plötzlich könnten die smarten Städte und autonomen Mülleimer nicht mehr kommunizieren. Ganz zu schweigen von kritischer Infrastruktur.

Damit wird Coordicide wahrlich der wichtigste Schritt in der Entwicklung von IOTA.