Altcoins

IOTA: Chrysalis startet im April – Bekommt die Rallye Schub?

IOTA Chrysalis

Kompakt:

  • IOTA wird die Umstellung auf Chrysalis schrittweise begehen.
  • Der Startschuss fällt am 21. April 2021 und lässt Nutzern und Unternehmen 7 Tage Zeit, um den Wechsel zu vollziehen.
  • Dies könnte weiteren Treibstoff für die Kursrallye liefern, die im Februar 2021 begonnen hat.

IOTA geht Ende April den nächsten Schritt und wird Chrysalis am 21. April 2021 starten. Bis zum 28. April bekommen Nutzer, Börsen und Broker Zeit, sich auf den Wechsel einzustellen. Wer die Migration in dieser Phase nicht mitmachen kann oder will, der wird aber auch später noch in der Lage sein zu migrieren.

Zu den einzelnen Schritten, die mit dem Firefly Wallet unternommen werden müssen, hat die IOTA Foundation eine kurze Anleitung veröffentlicht und ausführliche Guides sollen noch folgen. Es gilt zu beachten, dass eine Migration mit der Beta von Firefly nicht möglich ist. Der Wechsel hin zu Chrysalis wird ein geschichtsträchtiger Moment für IOTA, weil es sich um die größte Umstellung bis dato handelt. Außerdem bereitet Chrysalis den Weg für den Coordicide und IOTA 2.0 vor.

Mit dem Termin bleibt man zwar hinter der eigenen Zeitplanung zurück, will dafür aber zum Stichtag ein einwandfreies Produkt abliefern, welches überzeugen kann.

IOTA-Kurs mit guter Performance

Über die Kursentwicklung kann man sich im Jahr 2021 nicht beklagen. Für IOTA gestalteten sich die letzten 2 Jahre als wahre Durststrecke. Nun knüpft man, ähnlich wie andere Altcoins und Token an das Niveau aus dem Jahr 2017 bzw. 2018 an.

Das lässt auf eine positive Entwicklung hoffen, schließlich besteht bei IOTA der größte Stein des Anstoßes in der unerfüllten Vision eines dezentralen Tangle, der frei vom Coordinator ist. Chrysalis könnte mitunter zusätzliche Potenziale freisetzen, während der Gesamtmarkt ohnehin eine bullishe Phase durchläuft. Am Ende muss sich also zeigen, ob Chrysalis bereits eingepreist ist oder nicht. Letzteres spräche für einen positiven Ausblick für das restliche Jahr 2021.  

Die auf unserer Webseite veröffentlichten Beiträge spiegeln die persönliche Meinung der Redakteure und ihre persönliche Einschätzung der Marktsituation wider. Sie stellen keine Anlageberatung oder Empfehlungen dar. Alle Veröffentlichungen dienen der bloßen Information. Sie sind nicht an Ihre individuelle Situation angepasst und können und sollen nicht eine persönliche und qualifizierte Anlageberatung durch hierzu qualifizierte Berater ersetzen. Der Handel mit Kryptowährungen stellt immer ein Risiko dar. Sofern Sie hier angebotene Informationen nutzen, oder Ratschlägen folgen, handeln Sie eigenverantwortlich.

Ähnliche Beiträge

NFT-Markt als Kurstreiber – Funktioniert das für Cardano?

Robert Steinadler

Cardano: SundaeSwap startet – Wird die Last zu groß?

Robert Steinadler

Solana braucht neue Chancen – Was verspricht Wachstum?

Robert Steinadler